Uwe Nittel kehrt in die Rallye-WM zurück

SID
Montag, 07.01.2008 | 13:55 Uhr
Advertisement
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Hamburg - Nach achtjähriger Pause kehrt der ehemalige Mitsubishi-Werkspilot Uwe Nittel (Adelmannsfelden) in die Weltmeisterschaft zurück. Beim zweiten WM-Lauf in Schweden (8. bis 10. Februar) wird der 38 Jahre alte Ex-Profi sein Comeback geben.

Zudem ist vorgesehen, dass der Schwabe mit Detlef Ruf (Giggenhausen) in einem seriennahen Mitsubishi Lancer bei sechs der acht Läufe zur Produktionswagen-WM, in der er 1996 knapp den Titel verfehlt hatte, antreten wird.

Danach folgen für den zur Produktionswagen-WM eingeschriebenen Piloten noch die Schotter-Rallyes in Argentinien, Griechenland, Türkei, Finnland und Wales. Seinen letzten WM-Lauf 2000 hatte er mit einem privat eingesetzten Toyota Corolla im italienischen San Remo bestritten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung