Turnen

Philipp Boy rechnet nicht mit EM-Start

SID
Mittwoch, 09.01.2008 | 18:03 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Cottbus - Nationalmannschaftsturner Philipp Boy vom SC Cottbus braucht nach seiner Schulteroperation weiter Geduld. Der 20-Jährige rechnet inzwischen nicht mehr mit einem Start bei den Europameisterschaften in Lausanne.

"Ich glaube, der Weltcup in Cottbus vom 11. bis 13. April und auch die Europameisterschaft vier Wochen später in Lausanne kommen zu früh für mich", sagte der WM- Bronzemedaillengewinner von Stuttgart.

Boy war im Oktober 2007 im Berliner Virchow-Klinikum an der linken Schulter operiert worden. Dabei wurde das schon länger schmerzende Gelenk saniert und ein entzündeter Schleimbeutel entfernt. Boy trainiert inzwischen täglich wieder bis zu fünf Stunden. "Wir haben den Aufbau zwar intensiviert, ich darf aber noch nicht in den Maximalbereich. Ich brauche weiter Geduld", sagte er. Seine Teilnahme an den Olympischen Spielen sieht Boy indes nicht gefährdet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung