Schwimmen

Steffen schwimmt bei Olympia-Test auf Platz drei

SID
Donnerstag, 31.01.2008 | 17:31 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Peking - Schwimm-Weltrekordlerin Britta Steffen hat den vorolympischen Test in Peking zurückhaltend begonnen. Die Berlinerin belegte im Vorlauf über 100 Meter Freistil in 56,00 Sekunden den dritten Platz hinter Daniela Götz aus Erlangen (55,83) und der Slowakin Martina Moravcova (55,96).

Der Wettbewerb ist die erste Veranstaltung in der neuen Olympia-Schwimmhalle, die rund 17 000 Besuchern Platz bietet. Paul Biedermann (Halle/Saale) musste über 200 Meter Freistil nach 1:50,05 Minuten nur dem Chinesen Lin Zhang (1:48,55) den Vortritt lassen.

In der Vorentscheidung über 200 Meter Schmetterling wurde Franziska Hentke (Halle/Saale) in 2:12,07 Minuten Vierte und lag damit vor Polens Olympiasiegerin Otylia Jedrzejczak (2:12,15). Am schnellsten war die Japanerin Natsumi Hoshi (2:07,35). Helge Meeuw (Frankfurt/Main) wurde über 100 Meter Schmetterling in 54,15 Sekunden Vorlauf-Fünfter.

Steffen führt Aufgebot an

Britta Steffen führt in Peking ein Aufgebot von 17 Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) für die "China Open" an, die am kommenden Dienstag zu Ende gehen.

Der Zeitplan dieses Tests ist analog des olympischen Programms mit Vorläufen am Abend (Ortszeit) und Finals am Morgen danach gestaltet. In China starten von den besten Deutschen auch die Olympia-Dritte Antje Buschschulte (Magdeburg) und die WM-Zweite Annika Lurz (Würzburg).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung