Freitag, 25.01.2008

Radsport

Sixdays: Marvulli trotz Verletzung in Berlin vorn

Berlin - Bahnrad-Weltmeister Franco Marvulli war zum Auftakt des 97. Berliner Sechstagerennens im Velodrom die große Überraschung. Trotz eines Kreuzbandrisses, den er sich vor drei Tagen in Stuttgart zugezogen hatte, führt der Schweizer mit seinem Partner Bruno Risi.

Risi/Marvulli führten mit einem Punkt vor den Vorjahressiegern Guido Fulst (Berlin)/Leif Lampater (Schwaikheim), die die Große Jagd im mit 12.000 Zuschauern voll besetzten Velodrom gewannen. Jeweils zweite Plätze in der kleinen Jagd und im Derny-Rennen hatten für Risi/Marvulli den Ausschlag gegeben. Acht der 18 Paare lagen noch in einer Runde.

Marvulli war zum Sechstage-Start auf einen Betreuer gestützt zu seinem Rad gehumpelt und setzte sich dann in Bewegung - fast als wäre alles wie immer. Ein gerissenes Kreuzband, das bei Fußballern zu monatelangen Zwangspausen führt, behindere einen Radfahrer kaum, hatte eine Ärztin erklärt.

Vor seinem Start in der Hauptstadt hatte sich Marvulli von Knie-Spezialisten in Arosa/Schweiz Grünes Licht für Berlin geben lassen. Sein lädiertes Knie wurde vor dem Start punktiert. "Ich will hier durchhalten und vorne mitfahren", sagte der 29 Jahre alte Schweizer, der mit seinem Partner in dieser Saison bereits fünf Sixdays gewann.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.