Fechten

Florett-Titel an Kleibrink und Schache

SID
Sonntag, 20.01.2008 | 16:38 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Tauberbischofsheim - Benjamin Kleibrink vom OFC Bonn und Anja Schache vom gastgebenden FC Tauberbischofsheim haben sich die deutschen Meistertitel im Florettfechten gesichert.

Der Vorjahres-Zweite Kleibrink besiegte in Tauberbischofsheim im Finale Andre Weßels (FC Tauberbischofsheim) mit 15:12 Treffern. Weßels hatte im Viertelfinale Weltmeister und Titelverteidiger Peter Joppich (CTG Koblenz) mit 15:14 ausgeschaltet.

In der Mannschaftswertung verteidigte der FC Tauberbischofsheim sowohl bei den Herren als auch bei den Damen seine Titel.

"Es war ziemlich schwer gegen Andre zu gewinnen, weil wir uns vom Training her praktisch auswendig kennen", sagte Kleibrink. "Ich freue mich über den Titel, aber im Vordergrund steht die Qualifikation für Peking."

Bei den Olympischen Spielen steht kein Mannschaftswettbewerb im Florettfechten auf dem Programm. Die besten Chancen auf die beiden deutschen Einzel-Plätze haben derzeit Joppich und Kleibrink.

Schaches dritter Streich

Im Damen-Finale bezwang Schache, die im vergangenen Jahr verletzt pausiert hatte, ihre Vereinskollegin Carolin Golubytskyi mit 4:3 und holte so zu dritten Mal den Titel. "Für Carolin und mich sehe ich noch gute Chancen, dass für uns über die Einzel-Weltrangliste noch für die Olympischen Spiele qualifizieren", sagte die Meisterin. "Aber die Hauptsache ist, dass die Mannschaft auf dem Qualifikationsplatz bleibt, denn dann sind wir im Einzel automatisch dabei."

Im Mannschaftsfinale der Herren besiegten die Tauberbischofsheimer mit Dominik Behr, Sebastian Bachmann, Boris Zorc und Johann Gustinelli den FSC Jena (Michael und Thomas Stanek, Robert Scholz, Janek Löbel) mit 42:36.

Bei den Damen gewannen die Gastgeber mit Schache, Golubytskyi, Katja Wächter und Mealnie Wolgast gegen den SC Berlin 43:16.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung