Basketball

Bamberg geht bei Partizan Belgrad unter

SID
Donnerstag, 24.01.2008 | 22:46 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Belgrad - Der deutsche Meister Brose Baskets Bamberg hat in seinem letzten Auswärtsspiel in der Vorrunde der EuroLeague im Hexenkessel von Belgrad eine Basketball-Lehrstunde erhalten.

Die Oberfranken verloren vor 6573 Zuschauern in der Pionir Arena bei Partizan mit 37:85 (18:42) und kassierten damit am vorletzten Spieltag die elfte Niederlage im 13. Spiel. Eine Chance auf den Einzug in die Zwischenrunde besteht für den Tabellenletzten nicht mehr.

Das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann konnte nur im ersten Viertel (10:14) die Partie halbwegs offen gestalten. Als einziger Werfer kam bei Bamberg Nationalspieler Ademola Okulaja mit elf Zählern auf eine zweistellige Punktausbeute. Steffen Hamann war mit neun Punkten zweitbester Schütze. Beste Werfer bei Belgrad waren Velickovic (17) und Tepic (16). Das Hinspiel hatte der deutsche Meister noch knapp mit 72:68 für sich entschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung