Schwimm-EM in Ungarn

Dritte Plätze für Poleska und Pietsch

SID
Freitag, 14.12.2007 | 18:51 Uhr
Schwimmen, EM, Poleska
© DPA
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Debrecen - Die Olympia-Dritte Anne Poleska aus Krefeld ist bei den Kurzbahn-Europameisterschaften im ungarischen Debrecen über 200 Meter Brust in 2:22,66 Minuten zu Bronze geschwommen.

Auch Janine Pietsch wurde Dritte, Über 100 Meter Rücken. 

Die 27-Jährige, die diese EM-Disziplin schon viermal gewonnen hatte, lag deutlich hinter der 15 Jahre alten Russin Julia Jefimowa, die in 2:19,08 Europarekord erzielte, und der zweitplatzierten Österreicherin Mirna Jukic (2:20,92).

Jefimowa unterbot die bisherige Europa-Bestmarke der Schwedin Emma Igelström (2:19,64) klar. Jefimowa hatte sich zum Auftakt den Titel über 50 Meter Brust mit Janne Schäfer aus Wolfsburg geteilt.

Manaudou unterbietet Weltrekord

Die Französin Laure Manaudou hat bei den Kurzbahn-Europameisterschaften der Schwimmer im ungarischen Debrecen über 100 Meter Rücken mit ihrer Siegerzeit von 57,34 Sekunden den sechs Jahre alten Europarekord der Tschechin Ilona Hlavackova (57,75) unterboten.

Die 25 Jahre alte Janine Pietsch aus Ingolstadt holte mit 58,15 Bronze. Den zweiten Platz belegte Sanja Jovanovic aus Kroatien in 57,94.

Silber für Frauen-Staffel

Die deutsche Frauenstaffel hat mit nationalem Rekord von 1:36,74 Minuten zu Silber über 4 x 50 Meter Freistil geschwommen.

Das Quartett der Niederlande stellte vor den deutschen Schwimmerinnen mit den Berlinerinnen Britta Steffen und Dorothea Brandt sowie Petra Dallmann aus Heidelberg und Meike Freitag (Frankfurt/Main) mit seiner Siegerzeit von 1:34,82 einen Weltrekord auf, der seit dem 9. Dezember 2005 in 1:36,27 ebenfalls von den Niederländerinnen gehalten wurde. Britta Steffen stellte am Start mit 23,90 ihren deutschen Rekord über 50 Meter Freistil ein. Schweden (1:36,81) wurde Dritter.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung