Curling

Deutsche Curler verpassen EM-Halbfinale

SID
Dienstag, 04.12.2007 | 22:26 Uhr
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Füssen - Nach den deutschen Frauen haben auch die Männer bei der Curling-Europameisterschaft in Füssen das Halbfinale verpasst. Das Team des CC Füssen mit Skip Andy Kapp verlor das vorentscheidende Duell mit dem Erzrivalen und Titelverteidiger Schweiz mit 4:6.

Zuvor hatten die Deutschen gegen Titel-Favorit Norwegen beim 5:8 die dritte Vorrunden-Niederlage kassiert. Mit 3:4 Punkten teilte sich Deutschland mit Schweden und Frankreich den sechsten Platz.

Die deutschen Frauen mit Skip Andrea Schöpp mussten zuvor mit dem 4:7 gegen Dänemark ihre fünfte Niederlage einstecken. Olympiasieger Schweden (11:2 gegen Österreich), die Schweiz (9:2 gegen Finnland) und Dänemark sind mit jeweils 6:1 Punkten so gut wie im Halbfinale.

"Wir sind nicht ganz zufrieden. Einen Sieg mehr hätten wir uns schon gewünscht", sagte Bundestrainer Oliver Axnick nach dem Spiel der Männer gegen Tabellenführer Norwegen, der mit sechs Siegen so gut wie im Halbfinale steht. Bis zum siebten End konnten die Lokalmatadoren aus Füssen mithalten, doch dann setzte sich die Klasse der Norweger gegen das zu unbeständig agierende deutsche Team durch. Im Kampf um den Klassenverbleib verlor Italien gegen Frankreich nach Extra-End mit 5:6 und ist nach der sechsten Niederlage praktisch abgestiegen.

Die Frauen-Mannschaft des SC Riessersee mit der 42-jährigen Spielführerin Andrea Schöpp kassierte einen Tag nach dem 6:3 über Finnland mit dem 4:7 gegen Dänemark die fünfte Niederlage im siebten Vorrundenspiel. Mit Siegen in den restlichen Spielen an diesem Mittwoch gegen Titelverteidiger Russland und Olympiasieger Schweden könnte sie sich aus eigener Kraft den Klassenerhalt und die Fahrkarte für die Weltmeisterschaft im März in Kanada sichern. Andernfalls bleibt noch ein Entscheidungsspiel am Donnerstag gegen den Sieger der EM-Gruppe B als letzte Chance.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung