Handball

Handball, EHF-Cup - Jogi Bitter exklusiv: "Landin ist der beste Torwart der Welt"

Von DAZN/SPOX
Jogi Bitter ist als DAZN-Experte im Einsatz.

Johannes Bitter ist ab sofort als DAZN-Handball-Experte beim EHF-Cup im Einsatz. Am Mittwoch feiert der Torwart des TVB 1898 Stuttgart und Weltmeister von 2007 beim Spiel der TSV Hannover-Burgdorf gegen RK Nexe aus Kroatien (20.30 Uhr LIVE auf DAZN) sein Debüt am Mikro.

"DAZN greift an im Handball. Ich bin dabei, darauf freue ich mich sehr. Per Mertesacker macht das im Fußball super, diese Richtung gefällt mir. Wir kommen ja auch beide aus dem Norden und haben den gleichen Slang, an Per kann ich mich sicher orientieren", sagt Bitter im Gespräch mit DAZN und SPOX.

Der 36-Jährige kann selbst auf erfolgreiche Zeiten im EHF-Cup zurückblicken, 2007 triumphierte Bitter mit dem SC Magdeburg. Aus SCM-Zeiten kennt Bitter auch den heutigen Kieler Coach Alfred Gislason gut.

Die Chancen, dass Gislason in seiner Abschiedssaison beim THW Kiel den EHF-Cup gewinnen wird, schätzt Bitter extrem hoch ein.

"Als neutraler Experte will ich, dass die beste Mannschaft gewinnt, aber als Freund von Alfred Gislason wünsche ihm von ganzem Herzen diesen Titel. Und wenn wir über die Favoriten auf den Titel sprechen, dann steht der THW für mich ganz ganz oben auf den Plätzen eins, zwei und drei. Die Füchse sind sicher auch dabei, aber wenn wir bedenken, dass das Final Four in Kiel stattfinden wird, hat der THW mit Sicherheit ein paar Vorteile", so Bitter.

Bitter sieht THW-Vorteil auf der Torhüter-Position

Einen weiteren Vorteil sieht Bitter auf der Torhüter-Position. "Mit Niklas Landin und Andreas Wolff hat Kiel aktuell das wahrscheinlich weltbeste Torhüter-Duo. Mir persönlich gefällt vor allem der Stil von Landin sehr. Seine unaufgeregte Art, sein sicheres Halten, wie strukturiert er arbeitet, das finde ich super und da schaue ich gerne zu. Für mich ist er auch im Moment der beste Torwart der Welt", erklärt Bitter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung