Handball

EHF-Cup 2019: Hannover feiert erfolgreiches Europapokal-Debüt

SID
Der dänische Weltmeister Morten Olsen war mit sieben Treffern bester Werfer.

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf ist erfolgreich in den EHF-Cup gestartet. Der Europapokalneuling siegte gegen den HC Eurofarm Rabotnik aus Mazedonien mit 24:21 (16:14). Bester Werfer der Recken war der dänische Weltmeister Morten Olsen mit sieben Treffern.

Die weiteren Gegner der Niedersachsen in der Gruppe B sind RK Nexe (Kroatien) und Grundfos Tatabanya HC (Ungarn).

Neben Hannover sind in Titelverteidiger Füchse Berlin und Rekordmeister THW Kiel zwei weitere deutsche Teams im Wettbewerb. Die Berliner treffen am Sonntag auf Saint-Raphael VHB (15 Uhr live bei DAZN ). Das Duell ist eine Neuauflage des Finals im vergangenen Jahr, das die Deutschen mit 28:25 gewannen.

Der THW Kiel muss in seinem ersten Gruppenspiel auswärts bei BM Granollers ran (19.30 Uhr live bei DAZN ). Die Gruppenphase mit den letzten 16 Mannschaften wird vom 9. Februar bis 31. März 2019 ausgetragen. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe schaffen den Sprung ins Viertelfinale (20. bis 28. April), das Final Four findet am 18./19. Mai in der Kieler Sparkassen-Arena statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung