Handball

DHB-Pokal: SC Magdeburg wirft Meister SG Flensburg-Handewitt raus

SID
SC-Trainer Bennet Wiegert steht mit seinen Magdeburgern im Viertelfinale.
© getty

Im Duell des Bundesliga-Spitzenduos hat der SC Magdeburg den deutschen Meister und Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt aus dem DHB-Pokal befördert. Die Mannschaft von Trainer Bennet Wiegert siegte im hohen Norden mit 31:28 (16:15) und zog wie im Vorjahr ins Viertelfinale ein.

Der schwedische Vize-Europameister Albin Lagergren und der Österreicher Robert Weber (beide SCM) waren mit je acht Toren die erfolgreichsten Werfer der Partie.

Der VfL Gummersbach unterlag im Duell der Altmeister gegen Frisch Auf Göppingen mit 24:25 (13:11).

Am späteren Mittwochabend bezwang Rekordpokalsieger THW Kiel DHfK Leipzig ohne Probleme mit 31:23 (15:8). Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen hatte sich am Dienstag beim Bundesliga-Aufsteiger Bergischer HC erst nach Verlängerung mit 32:29 für die Runde der besten Acht qualifiziert.

Großes Ziel der Teams ist das Final Four in Hamburg am 6. und 7. April 2019.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung