Handball: Rhein-Neckar Löwen zurück an der Tabellenspitze - auch Kiel siegt

SID
Donnerstag, 01.03.2018 | 21:20 Uhr
Die Rhein-Neckar Löwen haben die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga zurückerobert.
© getty
Advertisement
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Viertelfinale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Viertelfinale
BSL
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Gran Canaria -
Real Madrid
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Der deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga zurückerobert.

Die Mannheimer setzten sich 35:24 (17:13) bei GWD Minden durch und sind mit 36:6 Punkten Spitzenreiter vor den Füchsen Berlin (36:8) und dem Überraschungsteam TSV Hannover-Burgdorf (35:9). Die Löwen haben zudem ein Spiel weniger absolviert.

Auch Rekordmeister THW Kiel hat die Hoffnungen auf einen Champions-League-Platz noch nicht aufgegeben. Nach zwei Niederlagen in Folge gewannen die Norddeutschen dank eines Siebenmetertores von Marko Vujin vier Sekunden vor Ende der Partie gegen die zuvor punktgleiche MT Melsungen 32:31 (20:16). Kiel (31:15) hat vier Zähler Rückstand zu Rang drei.

Die Füchse Berlin rückten dank eines 25:22 (15:12)-Sieges beim früheren Meister TBV Lemgo auf Platz zwei vor. Der SC Magdeburg setzte sich knapp mit 32:31 (14:15) beim TBV Stuttgart durch.

Flensburg-Handewitt gegen Wetzlar abgesagt

Die Löwen dominierten das Spiel beim Tabellenelften Minden nach Belieben. Mit einem 7:2-Lauf erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Nikolaj Jacobsen früh einen beruhigenden Vorsprung. Bester Werfer der Mannheimer, die offenbar kurz vor der Reaktivierung des früheren schwedischen Starspielers Kim Ekdahl Du Rietz stehen, war Gudjon Sigurdsson mit elf Toren.

Eine Zwangspause gab es für die Spieler des Vizemeisters SG Flensburg-Handewitt. Das Spiel gegen die HSG Wetzlar musste kurzfristig aufgrund von sehr schlechten Witterungsverhältnissen durch starken Schneefall abgesagt werden. Eine sichere Anreise für Zuschauer und Gästemannschaft konnte nicht gewährleistet werden.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung