Handball

HBL: Füchse Berlin springen auf Platz zwei

SID
DHB-Keeper Silvio Heinevetter konnte mit den Füchsen den nächsten Sieg feiern.
© getty

Die Füchse Berlin haben sich in der Bundesliga auf Platz zwei vorgeschoben. Der Hauptstadtklub setzte sich am Samstagabend 25:19 (14:12) gegen die Eulen Ludwigshafen durch.

Bester Werfer der Berliner war Hans Lindberg mit sieben Treffern, während für Ludwigshafen Pascal Durak, Jonathan Schulz und Azat Valulin jeweils dreimal trafen.

Mit 32:8 Punkten sind die Füchse ärgster Verfolger des Titelverteidigers Rhein-Neckar Löwen (34:6).

Hinter Berlin stehen in der Tabelle Hannover Burgdorf (31:9) und Flensburg-Handewitt (30:10).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung