EHF Champions League: SG Flensburg-Handewitt bleibt an Spitzenduo dran

Flensburg nach Sieg gegen Celje weiter Dritter

SID
Mittwoch, 01.11.2017 | 20:38 Uhr
Kentin Mahe steuerte beim Sieg der SG Flensburg-Handewitt fünf Treffer bei
© getty
Advertisement
NHL
Live
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Live
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die SG Flensburg-Handewitt hat in der Champions League seinen dritten Tabellenplatz in der Gruppe B gefestigt. Die Norddeutschen gewannen am sechsten Vorrundenspieltag mit 33:28 (16:15) gegen RK Celje/Slowenien.

Rechtsaußen Lasse Svan mit sieben sowie Rasmus Lauge und Kentin Mahe mit jeweils fünf Treffern waren die erfolgreichsten Flensburger Werfer. Neunmal traf Rechtsaußen Gal Marguc für Celje.

Durch den zum Teil schwer erkämpften Sieg gegen Celje bleibt Flensburg mit nunmehr acht Punkten den in der Tabelle führenden KC Veszprem/Ungarn (9 Punkte) und Paris St. Germain (8) dicht auf den Fersen. Unter anderem profitierte die SG in der Partie gegen den slowenischen Außenseiter von der Tatsache, dass dessen Abwehrchef Matic Suholeznik bereits in der zweiten Minute nach einem groben Foulspiel gegen Holger Glandorf die Rote Karte sah.

Sein nächstes Gruppenspiel bestreitet der Tabellendritte der Bundesliga am 11. November bei Meschkow Brest in Russland. Dort muss bereits am Samstag (4. November) der zuletzt strauchelnde deutsche Rekordmeister THW Kiel antreten. Die Kieler sind in der Tabelle der Achter-Gruppe mit drei Punkten Vorletzter. Der Gruppenerste qualifiziert sich direkt für das Viertelfinale, die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis sechs gehen ins Achtelfinale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung