Dienstag, 04.10.2016

Exklusiv: Statement der SG Flensburg-Handewitt zu Glandorf-Gerücht

"Keine Teilnahme an Wettrennen mit Barcelona"

Nachdem in den vergangenen Tagen Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Holger Glandorf zum FC Barcelona aufgekommen waren, äußerten sich Ljubomir Vranjes, Trainer der SG Flensburg-Handewitt, und Manager Dierk Schmäschke gegenüber SPOX zu den laufenden Gesprächen mit dem ehemaligen Nationalspieler.

Das Gerücht, Glandorf könnte es im Sommer zu Barca ziehen, hatte erstmals am Sonntag beim Champions-League-Spiel der Flensburger gegen Bjerringbro-Silkeborg die Runde gemacht. Anschließend soll unter anderem der frühere Trainer und heutige TV-Experte Martin Schwalb von stattfindenden Verhandlungen zwischen dem 33-Jährigen und den Spaniern erzählt haben.

Glandorfs Vertrag läuft im hohen Norden am Saisonende aus. Auf SPOX-Nachfrage beim Verein äußerten sich die Verantwortlichen nur vage. "Glandorf wollen wir natürlich behalten!", sagte Trainer Ljubomir Vranjes zu den Wechsel-Spekulationen.

Erlebe ausgewählte Spiele der HBL live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Auch Flensburgs Manager Dierk Schmäschke konnte die Gerüchte zumindest nicht dementieren: "Zum gegenwärtigen Zeitpunkt möchte ich mich dazu nicht weiter äußern. Natürlich sind wir in guten Gesprächen mit Holger zur Zeit", so der 58-Jährige. Allerdings machte er unmissverständlich klar: "An einem Wettrennen mit dem FC Barcelona werden wir aber nicht teilnehmen."

Glandorf war 2011 nach zwei Jahren beim TBV Lemgo nach Flensburg gewechselt. Zuvor hatte er zehn Jahre lang für die HSG Nordhorn gespielt.

Holger Glandorf im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.