Mittwoch, 04.03.2015

Löwen gewinnen Spitzenspiel

Berlin erneut im Final Four

Neben den Rhein-Neckar Löwen, die im Topspiel des DHB-Pokals den THW Kiel ausschalteten (hier geht's zur Analyse), sind auch Titelverteidiger Füchse Berlin und der SC Magdeburg im Final Four vertreten.

Dagur Sigurdsson fuhr mit seinen Füchsen einen Sieg ein
© getty
Dagur Sigurdsson fuhr mit seinen Füchsen einen Sieg ein

Die Füchse setzten sich beim Zweitliga-Spitzenreiter SC DHfK Leipzig problemlos 29:19 (16:8) durch. Berlin füllte seine Favoritenrolle in Leipzig von Beginn an aus, bereits nach 18 Minuten führte der Erstligist 10:3. Diesen Vorsprung gab das Team um die Nationalspieler Silvio Heinevetter und Paul Drux nicht mehr aus der Hand. Bester Torschütze war Berlins Mattias Zachrisson mit sieben Toren.

Champions-League-Sieger Flensburg gewann beim VfL Gummersbach 28:22 (14:8). In einem weiteren Bundesliga-Duell zwischen dem SC Magdeburg und Frisch Auf Göppingen setzte sich der SCM überraschend deutlich 32:17 (12:6) durch.

Der DHB-Pokal im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Andy Schmid spielt seit 2010 für die Rhein-Neckar Löwen

Schmid der "Beckenbauer des Handballs"

Kim Ekdahl du Rietz verletzte sich im Spiel gegen TSV Hannover-Burgdorf

Rhein-Neckar Löwen mehrere Wochen ohne du Rietz

Viktor Szilagyi vom Bergischen HC fällt den Rest der Saison aus

Saison-Aus für Szilagyi vom Bergischen HC


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.