Donnerstag, 12.12.2013

All-Star-Game in Leipzig

Kieler führen All-Star-Team an

Rekordmeister THW Kiel stellt unter den Handball-Bundesligisten die meisten Spieler für das All-Star-Game am 1. Februar 2014 in Leipzig. Der amtierende Double-Sieger wird beim traditionellen Match einer von Fans gewählten Bundesliga-Auswahl gegen die deutsche Nationalmannschaft sechs Akteure ins Rennen schicken. Das gab die Ligaspitze am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Leipzig bekannt.

Nach seinem Rücktritt aus dem DHB-Team wird Christian Zeitz wieder bei den All-Stars auflaufen
© getty
Nach seinem Rücktritt aus dem DHB-Team wird Christian Zeitz wieder bei den All-Stars auflaufen

Von Vizemeister und Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt wurden fünf Spieler ausgewählt, die Rhein-Neckar Löwen stellen vier, Champions-League-Sieger HSV Hamburg zwei. Zudem wurden je ein Akteur der Füchse Berlin, von Frisch Auf Göppingen, MT Melsungen, HSG Wetzlar und SC Magdeburg für den 22er-Kader nominiert.

Zwei Wochen lang standen insgesamt 42 Spieler und sechs Trainer auf der Kandidaten-Liste, die von den Fans im Rahmen einer Online-Abstimmung auf einen Kader von 15 Spielern eingedampft wurde. Diese werden komplettiert durch weitere sieben Handballgrößen, die in separater Abstimmung durch die Bundesliga-Trainer nominiert wurden.

Der Kader des All-Star-Teams im Überblick:

Tor: Mattias Andersson (Flensburg), Niklas Landin (Rhein-Neckar Löwen), Mikael Alf Appelgren (Melsungen)

Linksaußen: Anders Eggert (Flensburg), Gudjon Valur Sigurdsson (Kiel), Fredrik Petersen (Berlin)

Rückraum links: Filip Jicha (Kiel), Kim Ekdahl du Rietz(Rhein-Neckar Löwen), Momir Rnic (Göppingen)

Rückraummitte: Domagoj Duvnjak (Hamburg), Aron Palmarsson (Kiel), Thomas Mogensen (Flensburg)

Rückraum rechts: Marko Vujin (Kiel), Alexander Petersson (Rhein-Neckar Löwen), Christian Zeitz (Kiel), Kent Robin Tönnesen (Wetzlar)

Rechtsaußen: Hans Lindberg (Hamburg), Lasse Svan (Flensburg), Robert Weber (Magdeburg)

Kreis: Bjarte Myrhol (Rhein-Neckar Löwen), Rene Toft Hansen (Kiel), Michael V. Knudsen (Flensburg)

Trainer: Ljubomir Vranjes (Flensburg), Sebastian Hinze (Bergischer HC)

Die HBL im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Santos erzielte in Schaffhausen zwei Treffer

Champions League: Kiel bleibt auf Achtelfinal-Kurs

Der THW Kiel trifft im Spitzenspiel der HBL auf die Rhein-Neckar Löwen

Bilyk vor Löwen: "Freue mich riesig"

Die SG Flensburg-Handewitt hat mit dem Sieg gegen die Füchse Berlin wieder die Tabellenführung übernommen

Flensburg nach Krimi wieder Tabellenführer


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.