Als Nachfolger seines Bruders

Andreas Rudolph neuer HSV-Präsident

SID
Freitag, 15.11.2013 | 12:00 Uhr
Andreas Rudolph (r.) wird zum zweiten Mal nach 2005 Präsident des HSV Hamburg
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Zum zweiten Mal nach 2005 hat Andreas Rudolph beim HSV Hamburg das Amt des Präsidenten übernommen. Er folgt damit auf seinen Bruder Matthias.

Der 58 Jahre alte Unternehmer tritt beim Champions-League-Gewinner nach einem einstimmigen Votum des Aufsichtsrats die Nachfolge seines Bruders Matthias an, der Ende Oktober seinen Rücktritt erklärt hatte.

"Wer mich kennt, weiß, dass mir der HSV sehr am Herzen liegt. Daher habe ich mich auch entschlossen, wieder Verantwortung beim HSV zu übernehmen. Ich möchte helfen, den Verein auf breitere Beine zu stellen und noch stärker in Hamburg zu etablieren", wird Rudolph in einer Mitteilung des Vereins zitiert. Seine Amtszeit läuft bis zum 30. Juni 2015.

Alles zum HSV Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung