Handball

Wetzlars Kevin Schmidt fällt wochenlang aus

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 30.08.2013 | 18:21 Uhr
Nationalspieler Kevin Schmidt spielt seit 2006 bei der HSG Wetzlar
© getty

Das Verletzungspech bei der HSG Wetzlar geht weiter. Nach Daniel Valo und Adnan Harmandic fällt jetzt auch Nationalspieler Kevin Schmidt länger aus. Dem 25-Jährigen droht wegen einer Hüftverletzung eine Zwangspause von mindestens sechs Wochen.

Die Grün-Weißen berichten auf ihrer Webseite, dass die Schwere der Verletzung bei einer MRT-Untersuchung am Freitag diagnostiziert wurde. Bereits ab der kommenden Woche soll der Linksaußen mit seinem Reha-Programm beginnen.

"Kevin bekommt von uns ausreichend Zeit und jede Unterstützung, seine Verletzung auszukurieren, damit er wieder hundertprozentig fit wird", erklärte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp: "Natürlich wiegt auch dieser Ausfall unheimlich schwer für uns."

Schmidt, der seit 2006 bei der HSG spielt, verzeichnete in der vergangenen Saison in 34 Bundesliga-Spielen persönliche Bestwerte was Feldtore (97) und verwandelte Siebenmeter (61) angeht. Zuvor hatte Wetzlar bereits die Verletzungen von Daniel Valo (Kreuzbandriss) und Adnan Harmandic (Daumenbruch) zu beklagen.

Der Spielplan der HBL-Saison 13/14 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung