Handball

Berlins Jaszka fällt aus

SID
Bartlomiej Jaszka (r.) wird das Achtelfinal-Hinspiel gegen Atletico Madrid verpassen
© getty

Der polnische Nationalspieler Bartlomiej Jaszka von den Füchsen Berlin hat eine Blinddarmentzündung und wird den Berlinern im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Atletico Madrid am Sonntag fehlen.

"Uns fehlt gegen eine Weltklasse-Mannschaft unser Kopf. Er ist der Schlüssel für unser Spiel, jetzt müssen wir einen Ersatzschlüssel finden", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. Wann Jaszka wieder auflaufen kann, ist zurzeit völlig unklar.

"Er hat jetzt absolute Bettruhe. Sollte sich keine Besserung einstellen, wird er am Montag oder Dienstag operiert", sagte Arzt Jürgen Bentzin der B.Z.. Jaszka hatte bereits im Bundesliga-Spiel am Mittwoch in Balingen (29:29) gefehlt.

Minden holt Hasanfendic

Positive Nachrichten gibt es dafür aus Minden. Der abstiegsbedrohte GWD Minden hat Sead Hasanefendic (64) als neuen Trainer verpflichtet.

Zuletzt war Hasanefendic beim VfL Gummersbach im Amt. Mit den Oberbergischen gewann er in den Jahren 2009 bis 2011 dreimal hintereinander den europäischen Pokalwettbewerb. Seine Arbeit beim VfL wurde 2010 von den Kollegen der Bundesliga mit der Wahl zum "Trainer der Saison" honoriert.

Die Füchse Berlin im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung