Kraus hofft in Göppingen auf Leistungsschub

SID
Dienstag, 26.03.2013 | 14:51 Uhr
Michael Kraus: "Der Bundestrainer soll es schwer haben, an mir vorbei zu kommen"
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Live
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Der frühere Handball-Weltmeister Michael Kraus vom Bundesligisten HSV Hamburg hofft durch seinen Wechsel zu Frisch Auf Göppingen auf einen Leistungsschub und die damit verbundene Rückkehr in die Nationalmannschaft.

"Der Bundestrainer soll es schwer haben, an mir vorbei zu kommen", sagte der Spielmacher im Gespräch mit der Handballwoche, "wenn strikt nach dem Leistungsprinzip nominiert und aufgestellt wird, dann will ich dabei sein."

Der 29-Jährige, der bereits zwischen 2002 und 2007 für Frisch Auf spielte, sieht den Wechsel in seine Heimatstadt nicht als Rückschritt an: "Hätte, wenn und aber sind in meinem Wortschatz nicht enthalten. Ich blicke nur nach vorne." Er hofft, "im nächsten Jahr eine neue Euphorie, eine neue Aufbruchstimmung" zu entfachen. Im Sommer wechselt der ehemalige Bravo-Boy ablösefrei nach Göppingen, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

"Autounfall hat mich weit zurück geworfen"

Auf seine Zeit in Hamburg blickt Kraus mit gemischten Gefühlen zurück. "Ich habe viel erlebt und durfte mit großartigen Spielern und tollen Persönlichkeiten zusammen spielen. Das alles wird mir fehlen", sagte der deutsche Meister von 2011. Dennoch seien die drei Jahre nicht so erfolgreich verlaufen, wie er es sich erhofft hatte: "Vor allem dieser unsägliche Autounfall hat mich weit zurück geworfen."

Im August 2011 war Kraus mit seinem Porsche verunglückt, dabei hatte er schwere Verletzungen im rechten Knie erlitten und war drei Monate ausgefallen. 2010 war Kraus vom TBV Lemgo an die Elbe gewechselt.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung