Handball

THW Kiel wahrt Chance auf Gruppensieg

SID
Dominik Klein und THW Kiel dürfen gegen den rumänischen Meister HCM Constanta jubeln
© Getty

Titelverteidiger THW Kiel hat am letzten Spieltag die Chance auf den Gruppensieg in der Champions-League gewahrt. Nun muss man auf Schützenhilfe von Atletico Madrid hoffen.

Der deutsche Rekordchampion Kiel setzte sich beim rumänischen Meister HCM Constanta mit 28:25 (16:11) durch und hofft nun auf Schützenhilfe von Atletico Madrid.

Sollten die Spanier am Samstag in Ungarn den MKB Veszprém schlagen, zieht Kiel trotz zwei Niederlagen als Erster ins Achtelfinale ein.

Der THW war während der gesamten Spielzeit deutlich überlegen, verpasste es allerdings in der zweiten Halbzeit, die Führung auszubauen und damit für eine vorzeitige Entscheidung zu sorgen. Trotz aller Konzentrationsschwächen war der Kieler Erfolg allerdings nie in Gefahr.

Während die Chancenauswertung zu wünschen übrig ließ, hielt Keeper Thierry Omeyer herausragend. Bester Torschütze der Partie war der Tscheche Filip Jicha mit sieben Treffern.

Der Spielplan zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung