Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Lemgo gewinnt Kellerduell gegen Gummersbach

SID
Samstag, 01.12.2012 | 22:08 Uhr
Der TBV Lemgo gewann das spannende Kellerduell gegen Gummersbach
© Getty
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Dem TBV Lemgo ist im Abstiegskampf der HBL ein wichtiger Heimsieg gelungen. Am Samstagabend setzte sich Lemgo im Kellerduell gegen den VfL Gummersbach mit 30:25 (15:10) durch.

Durch den Erfolg verließ das Team von Trainer Dirk Beuchler wieder die Abstiegsplätze und überholte mit acht Punkten den Tabellen-15. Gummersbach. Die Gummersbacher, bei denen erneut vier Stammspieler verletzungsbedingt fehlten, mussten bereits ihre sechste Pflichtspiel-Niederlage in Folge hinnehmen.

Dabei erwischten die Gäste einen guten Start und führten mit 4:1 (9.). Doch Lemgo kämpfte sich ins Spiel, schaffte den Ausgleich (14.) und ging wenig später erstmals in Führung. Bis zur Pause bauten die Gastgeber diese auf fünf Tore aus.

Es blieb aber lange Zeit eine spannende Partie, denn Gummersbach steckte nicht auf und verkürzte zwischenzeitlich auf 16:17 (37.). Besonders Adrian Pfahl, mit elf Treffern erfolgreichster Werfer, hielt die Gäste im Spiel. Lemgo konnte sich zunächst nicht entscheidend absetzen. Erst in den letzten zwei Minuten schraubten sie das Ergebnis in die Höhe.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung