Handball

Lemgo will Strafanzeige gegen Zerbe stellen

SID
Ex-Manager Volker Zerbe wurde vom TBV Lemgo verklagt
© Getty

Bundesligist TBV Lemgo hat sich von seinem Geschäftsführer Fynn Holpert getrennt. Zudem will der Verein Strafanzeige gegen seinen früheren Manager Volker Zerbe stellen. Das teilten die Ostwestfalen am Donnerstag auf ihrer Webseite mit.

Lemgo war im Sommer dieses Jahres in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Bei der Überprüfung der Finanzen stellte der Beirat des Vereins nun "Ungereimtheiten" fest. "Weitergehende Nachforschungen führten zu der Erkenntnis, dass der Verein in den zurückliegenden zwei Geschäftsjahren in sechsstelliger Höhe geschädigt wurde."

Der Beirat des Vereins entschied aufgrund der einseitigen Berichterstattung über Holpert, das Angebot von ihm "anzunehmen und ihn von seinem Amt als Geschäftsführer zu entbinden".

Der Vertrag mit Zerbe war bereits im Sommer dieses Jahres aufgelöst worden. Lemgo wird Christian Sprdlik als Interimsgeschäftsführer einsetzen. Sprdlik ist aktuell Geschäftsführer der Handball Lemgo Spielbetriebs GmbH.

Handball-Bundesliga: Die Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung