Handball

HSV bringt Magdeburg erste Niederlage bei

SID
Blazenko Lackovic war der gefeierte Held beim Erfolg über Magdeburg
© Getty

Der HSV Hamburg hat seinen Aufwärtstrend bestätigt. Drei Tage nach dem 29:19-Heimsieg gegen den TV Großwallstadt gewannen die Hanseaten am Dienstagabend beim SC Magdeburg 29:28 (12:13) und verbesserten sich nach drei Spieltagen auf 4:2 Punkte.

Rückraumspieler Blazenko Lackovic erzielte in der Schlusssekunde den Siegtreffer für den Meister von 2011. Die Gastgeber haben nach der ersten Saisonniederlage nun ebenfalls 4:2 Zähler auf dem Konto.

Bester Hamburger Werfer war einmal mehr Rechtsaußen Hans Lindberg (9 Tore). Für Magdeburg trafen Kreisläufer Bartosz Jurecki (5) und Linksaußen Yves Grafenhorst (je 5) am häufigsten.

Die Handball-Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung