Handball

Heinevetter erneuert Kritik an DHB-Boss

SID
Silvio Heinevetter übt nach der EM scharfe Kritik an der DHB-Spitze
© Getty

Handball-Nationaltorwart Silvio Heinevetter von den Füchsen Berlin hat seine Kritik am Präsidenten des Deutschen Handball-Bundes (DHB) Ulrich Strombach erneuert.

"Ich werde mich nicht entschuldigen, jedes Wort war so gemeint und ich würde es wieder sagen", sagte der 27-Jährige wenige Tage nach dem frühen EM-Aus und dem damit verbundenen erstmaligen Verpassen der Olympischen Spiele der Bild-Zeitung.

"Ich hoffe, ich habe einen Stein ins Rollen gebracht. Es gibt einige, die das besser können." Heinevetter hatte Strombach bereits unmittelbar nach dem Ausscheiden aus dem Turnier in Serbien "keine Ahnung von Handball" attestiert.

Die Handball-EM im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung