Champions-League-Auslosung

CL-Auslosung: THW Kiel trifft auf Barcelona

SID
Montag, 04.04.2011 | 20:51 Uhr
Der THW Kiel trifft im Champions-League-Viertelfinale auf den FC Barcelona
© sid
Advertisement
NHL
Live
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

In der Handball-Champions-League kommt es schon im Viertelfinale zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Titelverteidiger THW Kiel und dem FC Barcelona.

In der Handball-Champions-League kommt es schon im Viertelfinale zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Titelverteidiger THW Kiel und dem FC Barcelona.

Das ergab die Auslosung am Montag in Wien. Damit wird sich nur einer der beiden Titelfavoriten für das Final-Four-Endturnier am 28. und 29. Mai in Köln qualifizieren. Im Vorjahres-Finale hatte sich der deutsche Rekordmeister, der zuerst in Barcelona antreten muss, in einem packenden Finale in Köln mit 36:34 durchgesetzt.

Dicker Brocken für SG Flensburg-Handewitt

Ebenfalls einen dicken Brocken erwischte die SG Flensburg-Handewitt, die gegen den spanischen Meister Ciudad Real antreten muss, der die Champions League bereits dreimal (2006, 2008, 2009) gewann. Der HSV Hamburg hat die vermeintlich einfachste Aufgabe des Bundesliga-Quartetts erwischt und spielt gegen den russischen Meister Tschechowski Medwedi.

Machbar, wenn auch schwerer dürfte die Aufgaben für die Rhein Neckar Löwen werden, die gegen den früheren Kieler Welthandballer Nikola Karabatic und Montpellier Handball aus Frankreich spielen.

"Wir wollen unseren Titel verteidigen, also müssen wir uns auch gegen Barcelona durchsetzen - und einfache Gegner gibt es im Champions-League-Viertelfinale sowieso nicht mehr", sagte Kiels Geschäftsführer Uli Derad. Beide Mannschaften waren bereits in der Gruppenphase aufeinander getroffen.

In Kiel schaffte der THW ein Remis, unterlag dann aber in Barcelona. "Schade, dass wir gegeneinander spielen. Beide Clubs hätten die Teilnahme am Final Four verdient gehabt", sagte Barcelonas Manager Xavier O'Callaghan.

HSV mit großem Respekt

Auch Flensburg spielte bereits in der Gruppenphase gegen den Viertelfinal-Gegner und verzeichnete einen Sieg und eine Niederlage. "Wir haben in Flensburg gut gespielt. Mannschaft und Trainer geben alles dafür, uns erstmals für das Final Four zu qualifizieren", sagte SG-Geschäftsführer Holger Kaiser.

Auch der HSV hat Respekt vor dem Gegner. "Das wird nicht einfach gegen Chekhovski Medvedi. Wir kennen die Russen, das waren immer harte Spiele", sagte Geschäftsführer Christoph Wendt. Thorsten Storm, der Manager der Rhein Neckar Löwen, freut sich auf "zwei tolle Spiele gegen eine der besten Mannschaften der Welt. Montpellier ist ein Spitzenteam. Zumindest gibt es kein Bundesliga-internes Duell."

Die Hinspiele, in denen Flensburg, Hamburg und die Löwen Heimrecht haben, finden vom 20. Bis 24. April statt, die Rückspiele vom 27. April bis zum 1. Mai.

Handball: Die Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung