Handball

Kiel entscheidet Derby für sich

SID
Mittwoch, 07.04.2010 | 22:06 Uhr
Der THW Kiel landete einen wichtigen Sieg im Kampf um die Meisterschaft
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

In einem Nachholspiel des 24. Spieltages hat sich THW Kiel im Derby gegen die SG Flensburg-Handewitt durchgesetzt. Der Tabellenzweite siegte 29:23 (14:12).

Der deutsche Meister THW Kiel hat das Spitzenspiel gewonnen und bleibt dem Tabellenführer HSV Hamburg weiter auf den Fersen.

Gegen den Nordrivalen und Tabellendritten SG Flensburg-Handewitt siegte der Rekordmeister 29:23 (14:12) und liegt mit 46:6 Punkten bei einer weniger ausgetragenen Partie hinter den Hamburgern (49:5) auf Platz zwei.

Am 22. Mai kommt es in Hamburg zum Aufeinandertreffen der derzeit besten deutschen Vereinsmannschaften.

Flensburg mit besserem Start

Vor 10.250 Zuschauern hatten die Flensburger, die mit 38:14 Punkten auf Platz drei bleiben, allerdings den besseren Start. Nach knapp einer Viertelstunde führten die Gäste mit 7:4 und hatten nach zwei Hinausstellungen gegen Kiel doppelte Überzahl.

Allerdings konnten sie die große Chance, sich weiter abzusetzen, nicht nutzen. Mit sechs gegen vier Spielern gelang ihnen kein Torerfolg. Bis zur Pause holten die Kieler Tor um Tor auf und gingen beim 12:11 (27.) erstmals in Führung.

Zwischenspurt von Kiel

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine enge Begegnung, ehe die Kieler sich innerhalb weniger Minuten von 18:17 (40.) auf 23:17 (45.) absetzten.

Im weiteren Spielverlauf verteidigten sie ihren Vorsprung souverän und sicherten sich die wichtigen Punkte.

Alles zum Handball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung