Freitag, 02.04.2010

Handball

Deutsche Handballerinnen ohne Loerper

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen muss im EM-Quali-Spiel gegen Weißrussland auf Anna Loerper verzichten. Die Rückraumspielerin zog sich einen Muskelfaserriss zu.

Anna Loerper erzielte 210 Tore in 124 Länderspielen für Deutschland
© sid
Anna Loerper erzielte 210 Tore in 124 Länderspielen für Deutschland

Die deutsche Frauenhandball-Nationalmannschaft muss am Ostersonntag im EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland in Dessau (17 Uhr) auf Anna Loerper verzichten.

Die Rückraumspielerin vom Bundesligisten Bayer Leverkusen hatte sich im Hinspiel in Mogilev (30:26) am vergangenen Mittwoch einen Muskelfaserriss in der linken Wade zugezogen.

Keine Nachnominierung

"Anna wird nicht spielen können. Das hat sich leider bei einer Kontrolluntersuchung bestätigt", sagte Bundestrainer Rainer Osmann nach der Rückkehr aus Weißrussland. Für Loerper wird aller Voraussicht nach niemand nachnominiert.

Die DHB-Auswahl führt die Tabelle der Gruppe 4 nach drei Siegen in drei Spielen souverän mit 6:0 Punkten an. Mit einem weiteren Erfolg am Ostersonntag kann Deutschland bereits das Ticket für die EM-Endrunde in Dänemark und Norwegen (7. bis 19. Dezember) lösen.

Die beiden Erstplatzierten zur EM

Nach der Partie gegen Weißrussland stehen noch die abschließenden beiden Quali-Spiele gegen Slowenien in Novo Mesto (26. Mai) und gegen Italien in Freudenstadt (30. Mai) auf dem Programm.

Die beiden erstplatzierten Mannschaften der Gruppe qualifizieren sich für die EM.

Alles News und Interviews: Die Handball-Seite


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.