EM-Vorrunde - 2. Spieltag

DHB kämpft sich zu Remis gegen Slowenien

Von SPOX
Mittwoch, 20.01.2010 | 20:09 Uhr
Hat Heiner Brand nach dem Polen-Spiel die richtigen Worte gefunden?
© Getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Nach der 25:27-Auftaktniederlage gegen Polen stand Deutschland auch gegen Slowenien anfangs neben sich. Neun Minuten lang wollte kein einziges Tor fallen. Zur Pause lag des Team deutlich zurück (11:16). Doch in der zweiten Hälfte bot Deutschland einen unglaublichen Kampf, fing in der Offensive Feuer und fuhr ein letztlich verdientes 34:34 ein.

Hier können Sie das Spiel im Re-Live noch einmal verfolgen:

Team

Spielstand

Slowenien

34

Deutschland

34

Nach dem Spiel: So, das soll es gewesen sein vom zweiten Gruppenspiel. Deutschland holt ein Remis, das zur Halbzeit noch unerreichbar schien. Das sollte dem Team doch Mut für das finale Spiel gegen Schweden geben. Das findet am Freitag statt. Bis dahin sagen wir "Tschüss" und "Auf Wiedersehen"!

60.: Es riecht nach Unentschieden, aber Vorsicht. In vier Sekunden kann man einiges erreichen. Nein, das Spiel ist aus, Deutschland und Slowenien trennen sich mit einem 34:34. Das bedeutet zumindest, dass ein Sieg gegen Schweden reichen würde, um die Skandinavier hinter sich zu lassen.

60.: Ist das spannend! Das ist ja nicht zum Aushalten! Foul gegen Glandorf. Noch zehn. Noch ein Foul, aber die Pfeife bleibt stumm. Vier Sekunden, Auszeit Slowenien.

60.: Kurz durchschnaufen, jetzt gilt's...nein, erstmal gibt's ne Auszeit von Heiner Brand. Dreißig Sekunden bleiben.

59.: Und jetzt sogar die Chance zur Führung! Die Slowenen treffen nur den Pfosten...Luka ist verletzt, muss sich behandeln lassen.

58.: Kaufmann trifft, Slowenien vergibt, Deutschland kann ausgleichen. Jawoll, Theuerkauf macht's! Alles wieder offen!

57.: Oha, da muss Bitter jetzt aufpassen, sonst geht er vom Feld. Die Schiedsrichter geben hier einen Siebenmeter, den man niemals geben darf, und der deutsche Goalie flippt völlig aus. Gelbe Karte, Kavticnik trifft.

56.: Kraus, vom dem haben wir fast noch nichts gesehen, trifft, nach einem Ballgewinn hat Kaufmann freie Bahn und hat den Anschluss geschafft.

54.: Schlecht von Haaß. Er überdreht hier und wirft , obwohl gar keine Lücke da ist. Aber ein superschneller Gegenstoß in Unterzahl von Sprenger bedeutet das 30:32, hier geht noch was.

54.: Oh, Roggisch geht da richtig kräftig hin. Mit dem Unterarm schlägt er Zorman ins Gesicht und hat sogar etwas Glück, dass es nicht mehr gab.

53.: Glandorf hat Glück, sein Wurf ist abgefälscht, aber der Linkshänder hat jetzt drei der letzten vier deutschen Tore gemacht.

51.: Nochmal Glandorf, ist er jetzt richtig drin? Schön wär's. Aber hinten gibt's den nächsten Siebenmeter. Kavticnik macht auch den vierten souverän.

50.: So wollen wir Glandorf sehen: Aus dem Lauf heraus, mit etwas Platz steigt er unnachahmlich hoch und versenkt mit Power. Zweites Tor für ihn, Sprenger legt nach.

49.: Siebenmeter für Deutschland. Davon hätte es schon sehr viel mehr geben müssen, aber gut: Jansen macht diesen hier erneut sicher. Vierter Treffer.

49.: Aber wenn sie sich einig sind, liegen sie oft genug daneben. Theuerkauf wurde doch ziemlich klar regelwidrig angegangen, aber der Pfiff bleibt aus. Nächstes Kontertor, 24:29.

48.: Oh Mann, die Schiedsrichter geben auch nicht das souveränste Bild ab. Der eine sagt Hü, der andere Hott, und so wissen die Spieler oft nicht, was Sache ist.

47.: Pajovic, der noch keinen seiner vier Versuche vergeben hat, hat diesmal Glück. Müller fälscht ab, deshalb hat Bitter keine Chance. Vier Tore Rückstand wieder für den DHB.

46.: Kavticnik bekommt den nächsten Siebenmeter zugesprochen. Die macht er allesamt im Schlaf.

45.: Die Slowenen zeigen erstmals Nerven, verlieren unnötig den Ball und ermöglichen Haaß einen Tempogegenstoß. Der Rückraumspieler ist allein druch und lässt sich nicht zweimal bitten.

45.: Jetzt schaltet sich auch Haaß mal wieder ein. Sein zweites Tor heute. Serdarusic reagiert, nimmt Skof raus und bringt Rezar.

44.: Deutschland hat offensiv richtig Feuer gefangen. Theuerkauf, immer wieder Theuerkauf, macht hier die Tore für den DHB.

42.: Aber immer wieder diese Unaufmerksamkeiten in der Defensive. Kaufmann hat da bei einem Cut seines Gegenspielers nicht aufgepasst und muss zu unfairen Mitteln greifen. Aber dann ist Bitter, dieser Teufelskerl da, leitet den Gegenstoß ein, und da ist Kaufmann stark. Nur noch drei Tore!

41.: Zwei Minuten gegen Natek. Die Chance, den Rückstand weiter zu verkürzen. Aber beim nächsten Versuch von Sprenger ist der starke Skof im slowenischen Kasten zur Stelle. Einwurf Deutschland. Müller, auch der mit starkem Auftritt, nutzt die zweite Chance.

39.: Ah, Theuerkauf macht ein gutes Spiel. Nächster Treffer für den Kreisläufer. Sprenger - wo war der denn bisher - legt einen nach. Deutschland lebt noch!

38.: Müller trifft, auf der anderen Seite Siebenmeter. Kavticnik macht das ganz clever. Heinevetter, der für diesen Strafversuch nochmal kurz rein durfte, hat da keine Chance.

37.: Aber wieder ein Gegentor. Kavticnik vom rechten Flügel trifft. Brand bringt Bitter zurück ins Spiel.

37.: Ein Lichtblick im deutschen Spiel ist ohne Frage Theuerkauf, der vier Treffer aus fünf Versuchen erzielt hat, und zudem mit seinem Kampfgeist mit gutem Beispiel vorangeht.

35.: Hinten gelingt es einfach nicht, mal ein zwei Angriffe der Slowenen unbeschadet zu überstehen. Jedes Tor wird sofort mit einem Gegentreffer beantwortet.

34.: Siebenmeter für Deutschland! Jansen trifft, aber das war wohl eher eine Konzessionsentscheidung, nachdem sie ein Foulm im Angriff zuvor übersehen hatten und so den Slowenen einen leichten Tempogegenstoß ermöglichten.

31.: Weiter geht's! Kaufmann trifft. Im Tor der Deutschen steht jetzt Silvio Heinevetter.

Slowenien - Deutschland: Die zweite Hälfte im Re-Live

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung