Montag, 11.01.2010

Lars Kaufmann im SPOX-Interview

"Ich hab' schon mal was kaputt geworfen"

EM-Galaform sieht anders aus. Nach zwei Testspiel-Pleiten gegen Island sucht das deutsche Team vor Beginn des Turniers in Österreich noch nach der Topform. Wenn die erreicht werden soll, muss auch Rückraumspieler Lars Kaufmann eine Führungsrolle übernehmen. SPOX sprach mit ihm über seinen Druck als Pascal-Hens-Ersatz, den Weg zur EM-Form, die Ziele des DHB-Teams und seinen hammerharten Wurf.

Lars Kaufmann verdient sein Geld in der Handball-Bundesliga bei Frisch Auf Göppingen
© Getty
Lars Kaufmann verdient sein Geld in der Handball-Bundesliga bei Frisch Auf Göppingen

SPOX: Nach der EM-Absage von Pascal Hens kommt es vor allem auf Sie an im linken Rückraum. Wie groß ist die Vorfreude, wie groß die Last auf Ihren Schultern?

Lars Kaufmann: Es kommt ja nicht nur auf mich an sondern auf uns alle. Wir haben mehrere Spieler die auf Rückraum links spielen können und von daher mach ich mir nicht einen zu großen Druck. Ich gehe positiv an die ganze Sache ran und will einfach eine gute EM spielen.

SPOX: Bei ihrem Verein Göppingen sind sie längst zu einer festen Größe geworden. Sehen Sie die EM auch als Chance, dass Ihnen das in der Nationalmannschaft gelingt?

Kaufmann: Ich versuche meine Sache genau so gut wie im Verein zu machen und mich ständig weiterzuentwickeln und gute Leistungen zu zeigen. Aber klar: Ich will mich hier auch präsentieren und alles geben.

SPOX: Die Fans hoffen vor allem auf Ihre Kracher. Haben Sie eigentlich schon mal was kaputt geworfen?

Kaufmann: Ja klar hab' ich schon mal was kaputt geworfen (lacht). Ich versuch zwar immer aufs Tor zu zielen, aber manchmal geht so ein Ding auch daneben. Da ist dann schon ne ordentliche Wucht dahinter.

SPOX: Nervt das eigentlich, immer nur auf die Wurfkraft reduziert zu werden?

Kaufmann: Das hat sich so eingespielt, aber das ist schon okay. Ich weiß, dass ich auch andere Sachen kann, das hat man gegen Island gesehen. Ich spiele beispielsweise auch oft an.

SPOX: Wie sehen sie die Chancen in der starken der Gruppe C mit dem WM-Dritten Polen und Rekord-Europameister Schweden? Kann Slowenien zum Zünglein an der Waage werden?

Kaufmann: Auf jeden Fall ist es die schwerste Gruppe. Da kann jeder jeden schlagen. Es wird vor allem auf die Tagesform ankommen und darauf, wie fit jeder Einzelne ist. Wir werden jedenfalls alles geben, um in die Hauptrunde zu kommen.

SPOX: Neben Pascal Hens wird auch Sebastian Preiß bei der EM fehlen. Wie sehr schmerzen die Ausfälle?

Kaufmann: Die schwächen uns als Mannschaft natürlich. Aber wir wollen zusammenhalten und Teamgeist entwickeln, um die Ausfälle zu kompensieren.

SPOX: Frankreich und Kroatien gelten als Topfavoriten auf den EM-Titel. Wie weit seid Ihr von solchen Mannschaften noch entfernt?

Kaufmann: Das sind Teams, die über Jahre hinweg Top-Leistungen gezeigt haben und deren Altersdurchschnitt auch höher liegt als unserer.

SPOX: Die also erfahrener sind?

Kaufmann: Ja, wir haben ne junge Truppe und müssen uns entwickeln. Man muss schauen, wie weit es für uns bei diesem Turnier reichen wird.

SPOX: Da kommt es Euch doch sicher entgegen, dass die EM in Österreich ausgetragen wird. Seht Ihr da eine Art Heimvorteil?

Kaufmann: Klar. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die uns unterstützen - auch auf die Österreicher. Von daher kann das schon ein kleiner Heimvorteil werden.

SPOX: In welcher Form ist das Team momentan? Wird es darauf ankommen, dass man sich während des Turniers noch steigert?

Kaufmann: Auf jeden Fall. Man sieht, wenn wir die Fehler abstellen, hätten wir auch die Tests gegen Island gewinnen können. Aber ich sag' mal, lieber hier verlieren und dann im Turnier gewinnen.

SPOX: Was ist drin für euch bei der EM? Wird Deutschland um den Titel mitspielen können?

Kaufmann: Unser Ziel ist die Hauptrunde. Dann muss man weitersehen.

SPOX: DHB-Präsident Ulrich Strombach hat als Ziel aber das Halbfinale ausgerufen. Wie realistisch ist das?

Kaufmann: Wie gesagt, da wird die Tagesform eine große Rolle spielen - das muss man abwarten. Wenn wir gut drauf sind, ist alles möglich, aber wir wollen erstmal ein bisschen tiefstapeln.

DHB-Team verliert auch zweiten EM-Test gegen Island

Für SPOX in Regensburg: Florian Reindl

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.