Handball

Neuer Modus in der Champions-League

SID
Sonntag, 29.03.2009 | 19:14 Uhr
Die Champions-League wird im kommenden Jahr von 32 auf 24 Teams reduziert
© Getty

Bei der Champions League wird ab der kommenden Saison das Teilnehmerfeld von 32 auf 24 Teams reduziert. Dies beschloss die EHF auf einer Exekutivsitzung.

Die Champions League der Handballer erhält zur kommenden Saison einen neuen Modus. Wie erwartet beschloss der Europäische Verband EHF auf seiner Exekutivsitzung in Wien eine Reduzierung des Teilnehmerfeldes von 32 auf 24 Teams.

Ob ein Final-Four-Turnier eingeführt wird, hängt noch von Verhandlungen mit möglichen Austragungsorten zusammen. Zuletzt war unter anderem Berlin im Gespräch.

Zwischengruppe entfällt

Künftig wird nach der Gruppenphase wieder das Achtelfinale ausgetragen, danach das Viertelfinale. In diesem Jahr wurde an die erste Gruppenphase erstmals eine zweite Gruppenphase angehängt, an die sich das Viertelfinale anschließt.

Die Anzahl der Champions-League-Startplätze pro Nation soll sich an einer Setzliste orientieren. Die Bundesliga hatte in dieser Saison drei feste Plätze und einen in der Qualifikation.

Den viel diskutierten Termin der Europameisterschaften im Januar will die EHF wie bislang alle zwei Jahre beibehalten. Dafür wird es möglicherweise eine Reduzierung der Qualifikationsspiele sowie mehr Ruhetage bei Meisterschaften geben.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung