Handball

Kaiser will IHF-Präsident Moustafa stürzen

SID
Montag, 09.03.2009 | 12:04 Uhr
IHF-Präsident Hassan Moustafa steht arg in der Kritik
© sid
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

Der Luxemburger Jean Kaiser hat angekündigt, bei der im Juni stattfindenden Wahl zum IHF-Präsidenten zu kandidieren. Er will den umstrittenen Amtsinhaber Hassan Moustafa stürzen.

Der umstrittene Ägypter Hassan Moustafa muss sich bei seiner angestrebten Wiederwahl zum Präsidenten der Internationalen Handball-Federation (IHF) wohl gegen mindestens einen Gegenkandidaten durchsetzen.

Der Luxemburger Jean Kaiser kündigte im Gespräch mit der FAZ an, beim IHF-Kongress im Juni in Kairo gegen Mustafa anzutreten. Der ehemalige Bankdirektor war einst für die Europäische Handball-Federation (EHF) als Spielbeobachter im Einsatz.

Kaiser macht sich Sorgen um die Zukunft des Handballs

Kaiser fürchtet ob der Brandherde im internationalen Handball um die Zukunft seiner Sportart und die Verbannung aus dem olympischen Programm. "Wenn wir den Wagen weiter rollen lassen, fährt er gegen die Wand", sagte Kaiser. Auch ein Neuseeländer und ein Isländer wollen sich nach Informationen der FAZ zur Wahl stellen und Moustafa im Juni ablösen.

Zuletzt hatten die europäischen Topklubs harsche Kritik an Moustafa geübt. Die Group Club Handball (GCH) hatte dem Ägypter in einem Schreiben ein unverantwortliches Verhalten vorgeworfen.

Die GCH, zu deren 16 Klubs aus Deutschland Meister THW Kiel, die SG Flensburg-Handewitt, der TBV Lemgo, der HSV Hamburg und der SC Magdeburg gehören, stützte sich dabei auf länger bekannte Fälle.

Unregelmäßigkeiten bei Moustafa

So verweist sie unter anderem auf Zahlungen von mehr als 500.000 Schweizer Franken, die Moustafa ohne Vorlage jeglicher Belege vom Weltverband entgegengenommen haben soll.

Auch über den Verbleib eines Zuschusses der IHF in Höhe von 1,6 Millionen Schweizer Franken für die Männer-WM 1999 in Ägypten soll Unklarheit herrschen. Die Justiz in Basel hat bereits Ermittlungen aufgenommen.

Beim Olympia-Qualifikationsturnier in Asien war es im vergangenen Jahr zum Skandal gekommen, als von Moustafa eingesetzte Schiedsrichter ein Spiel nachweislich verpfiffen.

Auch im Anti-Doping-Kampf des Weltverbandes gibt es unter dem IHF-Boss offenbar einige Versäumnisse. So soll der "Pharao" Budgets gekürzt haben und darauf bestehen, über Kontrollen im Voraus informiert zu werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung