Handball

Kiel erkämpft Remis in Zagreb

Von SPOX
Kiels Halblinker Filip Jicha erzielte in Zagreb acht Treffer
© Getty

Der THW Kiel steht mit einem Bein im Halbfinale der Champions League. Der deutsche Meister erreichte im Hinspiel in der Runde der letzten Acht ein 28:28 (12:13) bei RK Zagreb.

Nach dem HSV Handball und den Rhein-Neckar Löwen hat sich auch der THW Kiel eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Einzug ins Halbfinale der Champions League verschafft.

Bei RK Zagreb um die Superstars Ivano Balic und Igor Vori erkämpften die Zebras ein 28:28 (12:13). Bester Werfer der Gäste vor 7000 Zuschauern in Zagreb war Filip Jicha mit acht Toren, Torwart Thierry Omeyer zeigte 17 Paraden. Das Rückspiel findet am kommenden Samstag in Kiel statt.

Ausgleich Sekunden vor Schluss

Der deutsche Serienmeister führte durch einen Treffer von Rechtsaußen Vid Kavticnik noch Sekunden vor Schluss, ehe der ehemalige Bundesligaprofi Tonci Valcic den Ausgleich für die Kroaten erzielte.

Auf Halbfinal-Kurs liegt auch der HSV, der am vergangenen Donnerstag mit 28:25 bei der SG Flensburg/Handewitt gewann. Am Samstag verloren die Löwen bei Russlands Dauermeister Medwedi Moskau lediglich mit 31:33.

Im vierten Viertelfinale gewann Titelverteidiger Ciudad Real aus Spanien sein Heimspiel gegen MKB Veszprem mit 29:24.

Das Viertelfinale der Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung