Handball-WM: Spiel um Platz 5

Versöhnlicher Abschluss für DHB-Team

Von SPOX
Donnerstag, 29.01.2009 | 14:06 Uhr
Lars Kaufmann und das DHB-Team waren gegen Ungarn nicht zu stoppen
© Getty
Advertisement
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika

Zwei Tage nach dem unglücklichen Aus in der WM-Hauptrunde sicherte sich das deutsche Team mit einem Sieg gegen Ungarn immerhin noch den fünften Platz. Überragende Akteure beim 28:25-Erfolg des Brand-Teams waren Lars Kaufmann und Silvio Heinevetter.

Erhobenen Hauptes und mit einer letzten Energieleistung haben sich die deutschen Handballer von der WM in Kroatien veraschiedet. Im Spiel um Platz fünf gegen Ungarn setzte sich der entthronte Weltmeister überlegen 28:25 (16:13) durch. Bester Torschütze in Zagreb war zum Abschluss Lars Kaufmann mit acht Treffern. Im gesamten Turnierverlauf erzielte Holger Glandorf die meisten deutschen Tore (43).

Echten Wert hat der fünfte Sieg im neunten WM-Spiel für die Mannschaft von Bundestrainer Heiner Brand allerdings nicht, da sich nur der Titelträger für die nächste Weltmeisterschaft 2011 in Schweden direkt qualifiziert.

Heiner Brand: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

Nach dem um ganze sechs Sekunden verpassten Halbfinal-Einzug vom Dienstag hatte Brand aber zwei Jahre nach dem WM-Triumph von Köln ohnehin schon ein positives Fazit der Leistung seines neu formierten Teams gezogen: "Insgesamt bin ich stolz auf die Mannschaft. Nur wenige haben dieser Truppe die Leistung zugetraut."

Die Entscheidung in Kroatien wird die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) nun nur aus der Ferne erleben, da die Rückflüge bereits für Freitagmorgen gebucht waren.

Schon gegen Ungarn nicht mehr dabei waren neben den bereits abgereisten Christian Sprenger (Innenbandriss im Knie) und Kapitän Michael Kraus (Außenbandriss im Sprunggelenk) auch Pascal Hens wegen einer Oberschenkelverhärtung sowie Kreisläufer Sebastian Preiß, der mit Grippe das Bett hütete.

Lars Kaufmann mit starker ersten Halbzeit

Auf der Hens-Position im halblinken Rückraum zeigte Kaufmann seine ganze Wurfgewalt und hatte schon in der ersten Hälfte sieben Tore zu Buche stehen. "Man sieht, dass es Spaß macht, auch wenn es natürlich nicht ganz so einfach war, sich noch mal zu motivieren", sagte Hens als Zuschauer auf der mit nur knapp 2000 Zuschauern spärlich gefüllten Tribüne.

Gegen die glücklosen Torhüter der Ungarn mit dem Gummersbacher Nandor Fazekas steigerten aber auch die anderen Deutschen ihre Trefferquote. So war der Vorsprung nach 20 Minuten erstmals auf fünf Tore angewachsen (12:7).

Anders als in den vorangegangenen WM-Spielen blieb der Bruch im deutschen Spiel diesmal aus. Auch die vielen Wechsel, mit denen Heiner Brand allen Spielern noch einmal WM-Einsatzzeit verschaffte, brachten sein Team nicht aus dem Konzept.

Heinevetter sichert deutschen Sieg

Zudem zeigte der im zweiten Durchgang für Carsten Lichtlein eingewechselte Silvio Heinevetter aus Magdeburg erneut eine starke Leistung und glänzte mit einer Parade nach der anderen.

Als der Vorsprung in der 42. Minute beim Stand von 23:16 erstmals auf sieben Tore angewachsen war, hatten die Ungarn in einer weitgehend fairen Begegnung nicht mehr viel entgegenzusetzen. Erst die Umstellung auf eine etwas offensivere Abwehr eine knappe Viertelstunde vor dem Ende brachte den deutschen Angriff kurzzeitig noch mal in Schwierigkeiten.

Ohnehin war das Erreichen des Platzierungsspiels für die Mannschaft um Rückraumstar Laszlo Nagy schon ein Erfolg. 2008 hatten sie die Qualifikation für die EM in Norwegen und Olympia in Peking verpasst.

Spiel um Platz 5
1. HZ2. HZEndstand
Deutschland 16 12 28

Ungarn

 13 12 25

60.min, 28:25: Das letzte Tor erzielen zwar die Ungarn, aber Deutschland gewinnt am Ende souverän gegen alles in allem enttäuschende Ungarn. Überragende Spieler beim DHB-Team waren Lars Kaufmann und Silvio Heinevetter, die den Ungarn mit ihren Toren bzw. Paraden den Zahn zogen.

59.min, 28:24: Aufatmen im deutschen Team: Strobel trifft nach einer schönen Freiwurf-Variante von Halbrechts zum 28:24. Das muss es jetzt gewesen sein.

59.min, 27:24: Deutschland nur noch drei Tore vorne. Jetzt bloß nicht nervös werden - eine Verlängerung braucht hier wirklich niemand.

58.min, 27:23: Nagy und Roggisch prallen am Kreis zsuammen. Beide müssen auf dem Parkett behandelt werden, könenn aber weitermachen. Roggisch sieht nochmal eine Zweiminutenstrafe.

53.min, 27:21: Tiedtke erhöht nach schönem Tipp-Pass von Jansen auf 27:21. Hier sollte doch nichts mehr anbrennen, auch wenn Jansen nach einem Trikot-Zupfer die erste Zweiminutenstrafe des Spiels sieht.

52.min, 26:21: Müller geht gegen die ungarische Deckung volles Risiko und donnert die Kugel aus neun Metern an Fazekas vorbei in den Kasten. Fünf-Tore-Führung für Deutschland!

46.min, 23:19: Ungarn jetzt mit einer offensiven Deckung. Das schmeckt dem DHB-Team gar nicht. Nach Ivancsiks Tor steht es nur noch 23:19.

43.min, 23:16: Was die deutsche Mannschaft hier spielt, ist wirklich ganz stark. Die Ungarn scheinen sich langsam aufzugeben, weil auch Ivancsik frei vor Heinevetter über das Tor wirft.

39.min, 21:15: Schöne klasse auf Rechtsaußen freigespielt mit seinem ersten Treffer im Spiel. Deutschland jetzt sechs Tore vorne, auch weil Heinevetter derzeit jeden Ball hält, der auf seinen Kasten kommt.

36.min, 19:15: Doppelpack von Holger Glandorf! Seine Turnier-Treffer 43 und 44 bringen Deutschland wieder mit vier Toren in Front.

32. min, 16:13: Für Lichtlein jetzt Heinevetter im Tor. Und der Magdeburger führt sich mit einer tollen Parade gegen Gal gleich gut ein. Auf der Gegenseite verwirft Glandorf, weiter 16:13.

30.min, 16:13: Die Schiedsrichter zeigen Zeitspiel an, aber das kann doch den Kaufmann nicht schrecken! Der Lemgoer donnert das Leder aus zehn Metern zum 16:12 für Deutschland in die Maschen. Auf der Gegenseite trifft Csaszar vom Siebenmeterpunkt zum 16:13-Halbzeitstand.

27.min, 15:11: Kaufmann trifft weiter, wie er will, und erhöht mit seinem sechsten Tor auf 15:10. Im Gegenzug überlistet Csaszar Lichtlein und verkürzt für die Ungarn.

22.min, 13:10: Ungarn kommt nach einem schönen Ivancsik-Heber auf drei Tore ran. Jetzt nicht nachlassen! Heiner Brand reagiert und nimmt eine Auszeit.

20.min, 13:8: Klein mit dem Tempogegenstoß und der Fünf-Tore-Führung für Deutschland. Klasse Leistung der Mannschaft von Heiner Brand bis hierher.

18.min, 11:7: Lichtlein kommt jetzt besser ins Spiel und holt mittlerweile einige Bälle raus. Darum führt Deutschland nach Kaufmanns fünftem Treffer inzwischen mit vier Toren. Ungarn reagiert und nimmt eine Auszeit.

15.min, 8:7: Schönes Anspiel von Strobel auf Tiedtke, der vom Kreis zum 8:7 einschießt.

14.min, 7:7: Beide Torhüter sehen hier noch keinen Stich, Glandorf gleicht für Deutschland aus.

13.min, 6:7: Das DHB-Team läuft nach einem Ballverlust schlecht zurück, Tamas Ivancsik lässt sich die Chance nicht nehmen und trifft zur Führung für die Ungarn.

10.min, 5:4: Nächster Treffer aus dem Rückraum durch Kaufmann. Ungarn bekommt den Lemgoer einfach nicht in den Griff.

6.min, 3:3: Laszlo Nagy mit einem Doppelschlag - und Ungarn geht erstmals in Führung. Auf der Gegenseite Jansen mit seinem ersten Tor von Linksaußen.

4.min, 2:1: Kaufmann mit dem nächsten Treffer. Sein erster Versuch wird noch geblockt, aber dann ist der Noch-Lemgoer da und trifft zur erneuten Führung für das DHB-Team.

3.min, 1:1: Erstes Ausrufezeichen von Laszlo Nagy vom FC Barcelona: Der Superstar trifft aus neun Metern zum Ausgleich.

2.min, 1:0: Kaufmann macht da weiter, wo er gegen die Dänen aufgehört hat, und erzielt die 1:0-Füherung für das DHB-Team.

15.00 Uhr: Deutschland beginnt mit folgender Aufstellung: Lichtlein - Schröder, Glandorf, Strobel, Tiedtke, Kaufmann, Jansen

14.59 Uhr: Kurz vor dem Anpfiff musste auch noch Sebastian Preiß wegen einer Grippe seinen Einsatz absagen. Für ihn steht der Großwallstädter Jens Tiedtke in der Startformation.

14.53 Uhr: Verzichten muss Heiner Brand heute auf die Verletzten Christian Sprenger, Michael Kraus und Pascal Hens. Dafür nominierte Brand den Wetzlarer Sven-Sören Christophersen nach. Im Tor wird Carsten Lichtlein von Beginn an eine Bewährungschance erhalten.

14.48 Uhr: Für die Ungarn ist der Einzug in dieses Platzierungsspiel ein Erfolg. Die erfahrene Mannschaft um Superstar Laszlo Nagy vom FC Barcelona musste in der Hauptrunde nur den großen Favoriten Kroatien und Frankreich den Vortritt lassen.

14.45 Uhr: Herzlich Willkommen in Zagreb, wo das DHB-Team im Spiel um Platz fünf heute auf Ungarn trifft.

News, Ergebnisse und Tabellen zur WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung