36:27 gegen Roter Stern Belgrad

Sechster Sieg in Serie für HSV Hamburg

SID
Sonntag, 23.11.2008 | 17:47 Uhr
Jubel bei Hans Lindberg: Er erzielte elf Treffer, der HSV ist seit sechs Spielen ungeschlagen
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
Live
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der HSV Hamburg hat auch sein sechstes und letztes Vorrundenspiel in der Handball-Champions-League gewonnen. Die Hanseaten kamen gegen Roter Stern Belgrad zu einem ungefährdeten 36:27 (19:14)-Heimerfolg und beendeten die Gruppe D mit 12:0 Punkten.

Dass der HSV mit 4:0 Zählern in die Hauptrunde einzieht, war schon zuvor klar, da er auch beide Spiele gegen den ebenfalls qualifizierten FC Kopenhagen gewonnen hatte.

Kein deutsches Duell

Die nächste Runde wird am Dienstag in Wien ausgelost. Dabei ist ausgeschlossen, dass zwei deutsche Gruppensieger aufeinandertreffen. Duelle von Hamburg gegen die SG Flensburg-Handewitt und die Rhein-Neckar-Löwen sind somit ausgeschlossen.

Die Entscheidung über Platz eins in der Gruppe C fällt am Sonntagabend zwischen dem THW Kiel und dem FC Barcelona.

Belgrad, das in der Gruppenphase ohne Punkt blieb, führte vor 2928 Zuschauern in Hamburg nur beim Stande von 6:5 und 7:6. Danach hatte der HSV das Spiel klar im Griff und kam nicht mehr in Gefahr. Bester Werfer war Hans Lindberg mit elf Toren, darunter drei Siebenmeter.

Handball Champions League: Hamburgs Gruppe D im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung