Oldenburg erreicht Achtelfinale des EHF-Pokals

SID
Sonntag, 09.11.2008 | 16:12 Uhr
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Viertelfinale
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Durch ein knappes 29:27 gegen Dunaferr NK stehen die Handballerinnen des VfL Oldenburg im Achtelfinale des EHF-Pokals. Das Hinspiel in Ungarn war unentschieden ausgegangen.

Die Handballerinnen des VfL Oldenburg haben das Achtelfinale im EHF-Pokal erreicht. Gegen den dreimaligen ungarischen Europapokalsieger Dunaferr NK reichte dem Bundesligisten im Rückspiel ein 29:27 (15:13)-Erfolg. Das Hinspiel in der Vorwoche war 31:31 ausgegangen.

Vor 1700 Zuschauern erwischte der VfL einen Start nach Maß und führte nach 13 Minuten schon mit 9:1. Doch die Gäste kamen danach kontinuierlich heran (20:19/40. Minute). Für die Vorentscheidung sorgte Kathrin Scholl (53.) mit einem der zahlreichen Oldenburger Kontertore zum 27:23.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung