Handball-Bundesliga - 12. Spieltag

Befreiungsschlag von Stralsund bleibt aus

SID
Samstag, 15.11.2008 | 18:19 Uhr
13 Treffer gegen Stralsund gehen auf das Konto von Gudjon Valur Sigurdsson
© sid
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Am 12. Spieltag unterlag der Stralsunder HV bei den Rhein-Neckar-Löwen deutlich mit 24:33. Gummersbach kam zu einem 28:28-Remis in Dormagen, Großwallstadt besiegte Balingen 28:22.

Der von Zahlungsunfähigkeit bedrohte Stralsunder HV konnte am 12. Spieltag der Handball-Bundesliga kein sportliches Ausrufezeichen setzen. Bei den Rhein-Neckar Löwen verloren die Nordlichter deutlich mit 24:33 (13:18).

Vor 5319 Zuschauern war bei den Gastgebern dabei der Isländer Gudjon Valur Sigurdsson mit 13 Toren überragend. Die Stralsunder bleiben damit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Gummersbach spielt Unentschieden

Währenddessen hat der VfL Gummersbach den Sprung auf Platz fünf verpasst. Beim abstiegsbedrohten TSV Dormagen kamen die Gummersbacher nicht über ein 28:28 (17:13) hinaus.

Zwar holten die Gäste in der zweiten Halbzeit noch einen Vier-Tore-Rückstand auf, mussten aber zwei Sekunden vor Schluss den Ausgleich durch Florian Wisotzki hinnehmen.

Durch einen 28:22 (14:9)-Heimsieg gegen Balingen-Weilstetten hat sich der TV Großwallstadt weiter vom Tabellenkeller absetzen können.

Mit nun neun Punkten rückten die Großwallstädter auf Platz elf vor.

Handball-Bundesliga: Der 12. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung