Samstag, 27.09.2008

Antrag abgelehnt

EM wird nicht verlegt

Handball-Europameisterschaften der Männer finden wie gehabt im Januar gerader Jahre statt.

Der Kongress der Europäischen Handball-Föderation (EHF) hat in Wien einen Antrag auf Verlegung der Titelkämpfe in den Mai oder September ungerader Jahre zurückgestellt.

Eine Arbeitsgruppe unter Leitung des französischen EHF-Vizepräsidenten Jean Brihault soll in absehbarer Zeit einen neuen Vorschlag ausarbeiten. Die nächste Männer-EM findet vom 19. bis 31. Januar 2010 in Österreich statt.

Nur noch Januar und Mai im Rennen

"Wir müssen sehen, dass die Arbeitsgruppe schnellstmöglichst tagt, damit sie die Dinge beraten kann. Bis Mitte Februar nächsten Jahres wollen wir das möglichst durch haben", sagte Reiner Witte, der Vizepräsident des Deutschen Handballbundes (DHB).

Nach seinen Worten ist eine EM-Austragung im September nach den Diskussionen auf dem Kongress nicht mehr mehrheitsfähig. "Es geht nur noch um den Januar und den Mai", sagte Witte, der der Arbeitsgruppe angehört.

Schreiben der IHF

Eine Verlegung der EM in ungerade Jahre hätte eine Kollision mit den Terminen für die Weltmeisterschaften zur Folge. Der Weltverband IHF hat von der EHF ein Schreiben erhalten, in dem eine einvernehmliche Lösung angestrebt wird.

IHF-Generalsekretär Peter Mühlematter bestätigte in Wien, dass sich eine Arbeitsgruppe des Verbandes mit diesem Thema beschäftigt.

Kongress vergibt weiterhin EM

Schon gescheitert ist der Versuch, die Vergabe von Titelkämpfen in der EHF zu vereinfachen. Der Antrag, dass wie in der IHF nur noch das Exekutivkomitee die Auswahl künftiger Gastgeber trifft, wurde knapp abgelehnt. Damit vergibt weiterhin der Kongress die EM.

Der Gastgeber für die EM 2012 wird in Wien unter den Bewerbern Deutschland, Serbien und Frankreich gewählt. Ebenfalls vergeben wird die Frauen-EM 2012, für die sich Deutschland, Serbien, die Niederlande und die Ukraine beworben haben.

Die nächsten Frauen-EM-Turniere finden vom 2. bis 14. Dezember 2008 in Mazedonien sowie vom 7. bis 19. Dezember 2010 in Dänemark und Norwegen statt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.