Losglück für deutsche Teams

Lösbare Aufgaben für Löwen und Leipzig

SID
Dienstag, 01.07.2008 | 16:02 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Wien - Die Rhein-Neckar Löwen können für die Gruppenphase der Champions-League der Männer planen, die Frauen des HC Leipzig haben für das Qualifikationsturnier lösbare Aufgaben erhalten.

Die Auslosung der Champions-League-Qualifikation in Wien brachte für die Löwen den luxemburgischen Vertreter HB Dudelange als Kontrahenten am 6./7. und 13./14. September.

Die Löwen müssen zunächst auswärts antreten. "Das ist eine kurze Reise und eine lösbare Aufgabe für uns. Mit diesem Los hoffen wir auf die Gruppenphase der Champions League", sagte Manager Thorsten Storm.

Wildcard für die Löwen

Die Löwen waren durch den Rückzug des tschechischen Titelträgers Banik Karvina mit einer Wildcard in die Qualifikationsrunde gerückt.

Der HC Leipzig bekommt es im zweiten Qualifikationsturnier vom 3. bis 5. Oktober voraussichtlich in Spanien mit dem kroatischen Titelträger HC Podravka Vegeta, den Gastgebern des spanischen Meisterschaftszweiten S.D. Itxako und dem Sieger der Gruppe B aus der ersten Qualifikationsphase zu tun.

Auf Augenhöhe

Dort spielen AC Ormi-Loux Patras aus Griechenland, VOC Amsterdam, Madeira Andebol SAD aus Portugal und der serbische Vertreter HC Naisa-Nis gegeneinander.

"Meister in Kroatien, Zweiter in Spanien, das spricht für sich. Es begegnen sich drei Teams auf Augenhöhe. Es ist eine machbare Aufgabe für uns", sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner. Pokalsieger Leipzig hatte eine Wildcard des europäischen Verbandes EHF für die Champions League erhalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung