Dienstag, 03.06.2008

Handball: Nicht für Olympia qualifiziert

Gentzel weiter für Schweden

Nordhorn - Trotz der gescheiterten Olympia-Qualifikation will Torhüter Peter Gentzel vom Bundesligisten HSG Nordhorn weiter für sein Heimatland Schweden spielen.

Handball, Bundesliga, Männer, HSG Nordhorn, Peter Gentzel, Schweden
© Getty

"Ich habe mir eine Tür offen gelassen", sagte der 39 Jahre alte dreimalige Europameister nach der Rückkehr vom Olympia-Qualifikationsturnier in Wroclaw/Polen, bei dem für Gentzel und seine Schweden eine 25:29-Niederlage in der Partie um Platz drei gegen Island das Aus für Peking bedeutete.

Der Torwart-Routinier, der seit 2001 in Nordhorner Diensten steht, sah allerdings keinen Grund, mit seinen Auftritten in Polen zu hadern.

Gentzel: "Der Angriff war katastrophal"

"Ich bin mit meinen Leistungen zufrieden. In der Abwehr waren wir gut bis richtig gut, aber im Angriff haben wir eigentlich die ganze Zeit katastrophal gespielt", sagte Gentzel.

Der Schwede hatte mit der HSG Nordhorn im Mai mit dem Gewinn des EHF-Pokal den größten Erfolg in dessen Vereinsgeschichte errungen. Für Gentzel und seine Nordhorner Teamgefährten stehen von Mittwoch bis Freitag noch einige Leistungstests bei HSG-Trainer Ola Lindgren an, ehe es in den Urlaub geht.

Das könnte Sie auch interessieren
DHfK-Leipzig-Trainer Christian Prokop

Leipzig festigt Platz sechs

Rafael Capote hat sich schwer verletzt

Katar-Star nach Unfall schwer verletzt

Michael Haaß fehlt dem HC Erlangen bis zum Ende der Saison

Haaß fällt für Rest der Saison aus


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.