Freitag, 09.05.2008

Frauen-Handball

Nürnberg greift nach dem Titel

Nürnberg - Die Damen des 1. FC Nürnberg wollen den erneuten Titelgewinn perfekt machen. Im Rückspiel des Playoff-Finals um die deutsche Meisterschaft empfängt der Klub Pokalsieger HC Leipzig.

Das Hinspiel in Leipzig vor einer Woche hatten die Nürnbergerinnen als Titelverteidiger bereits mit 34:32 für sich entschieden. "Ich sehe nur ein kleines Plus auf unserer Seite", warnte jedoch FCN-Trainer Herbert Müller. Beim Handball sei ein Vorsprung von zwei Toren gar nichts.

"Einen solchen Vorsprung können wir nicht verwalten, wir müssen auf Sieg spielen. Das können wir am besten", gab Müller die Marschroute auf dem Weg zum dritten Meistertitel seit dem Aufstieg im Jahr 2002 vor.

Neuauflage des Pokal-Finals

Das Playoff-Endspiel ist die Neuauflage des Pokal-Finals, das die Leipzigerinnen vor einem Monat mit 33:28 gewonnen haben. Trotz der schlechten Ausgangslage vor dem Rückspiel hat Leipzig den Traum vom zweiten Double nach 2006 aber noch nicht begraben.

"Wenn wir den Spieß noch umdrehen wollen, dann müssen wir unser Leistungsvermögen voll ausschöpfen. Wir konzentrieren uns einfach auf uns selbst", sagte Manager Kay-Sven Hähner. Für Spielführerin Else-Marthe Soerlie-Lybekk wird die Partie, ebenso wie für Coach Morten Arvidsson, Daly Mesquita und Therese Bengtsson das letzte offizielle Spiel für Leipzig sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Prokop scheut den Vergleich mit Dagur Sigurdsson

Bundestrainer Prokop scheut Vergleich mit Sigurdsson

IHF-Boss Hassan Moustafa und sein Team wollen den WM-Modus offenbar ändern

WM-Modus offenbar vor Änderung

Alfred Gislason ist unbeeindruckt von der aufkommenden Kritik am THW Kiel

"Geht mir am Arsch vorbei": Kritik lässt Kiel-Trainer Gislason kalt


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.