Handball

THW Kiel mit Kurs auf die Meisterschaft

SID
Sonntag, 16.03.2008 | 17:16 Uhr
handball, karabatic, kiel
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Hamburg - In der Bundesliga hält der THW Kiel Kurs auf die 14. deutsche Meisterschaft. Drei Tage nach dem Einzug ins Halbfinale der Champions League gewann der Titelverteidiger bei HBW Balingen-Weilstetten mit 32:26.

Mit dem glanzlosen Erfolg, bei dem Nikola Karabatic (6; im Bild) die meisten Tore für die Kieler warfen, behauptete der Rekordmeister Platz eins vor der SG Flensburg-Handewitt und Hamburg.

Sechster Auswärtssieg für Lemgo

Der TBV Lemgo feierte beim Wilhelmshavener HV mit 30:25 seinen sechsten Auswärtssieg. Während die Ostwestfalen auf Rang sieben liegen, bleibt der WHV nach seiner 18. Niederlage am Tabellenende.

Der TV Großwallstadt musste sich im Mittelfeld-Duell daheim dem MT Melsungen trotz einer 16:15-Halbzeitführung mit 30:35 geschlagen geben.

"Wir haben schon eine verrückte Mannschaft. Zuletzt ein Katastrophenspiel gegen eine deutlich schwächere Mannschaft und heute so ein starker Auftritt", sagte MT-Coach Robert Hedin.

TuSEM Essen trennte sich im Kellerduell von TuS N-Lübbecke mit 31:31.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung