Donnerstag, 06.03.2008

Handball

HSV-Kapitän Gille wird am Ellenbogen operiert

Hamburg - Wegen einer schweren Ellenbogen-Verletzung fehlt Kapitän Guillaume Gille dem HSV Hamburg in den entscheidenden Wochen der Meisterschaft.

Bei einer Kernspin-Tomographie wurden freie Gelenkteile im Ellenbogen festgestellt, eines war in der Champions League-Partie bei HC Croatia Zagreb eingeklemmt worden.

Der Franzose muss operiert werden und fällt vier bis sechs Wochen aus, teilte der HSV mit. Gille ist nach Oleg Velyky und Stefan Schröder der dritte längerfristige Ausfall, den der HSV zu verkraften hat.

Nordduell gegen Flensburg

Besonders im Nordduell der Champions League am Samstag gegen die SG Flensburg-Handewitt fehlt der Kapitän. Aus der Auftaktpartie in der Königsklasse nahmen die Hamburger einen Punkt von der Förde mit. Nach vier Partien ist der HSV mit 5:3 Punkten Tabellenzweiter hinter Zagreb (6:2).

Die SG belegt mit nur zwei Pluspunkten Platz vier der Gruppe 3 und hat die theoretische Chance auf das Halbfinale bereits abgehakt. Beim 28:24 in der Bundesliga beim TBV Lemgo wurde Flensburgs Lars Christiansen allerdings geschont.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.