Dienstag, 12.02.2008

Handball

Nordhorn siegt nach hartem Kampf bei Melsungen

Kassel - Handball-Bundesligist HSG Nordhorn hat die MT Melsungen erst nach hartem Kampf bezwungen. Die Schützlinge von Trainer Ola Lindgren setzten sich vor 3100 Zuschauern in Kassel aufgrund einer Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt mit 30:24 (13:13) durch.

Damit blieben die Norddeutschen auch im sechsten Vergleich mit den Hessen seit deren Aufstieg 2005 in die erste Liga siegreich und hielten in der Tabelle als Vierter Tuchfühlung zum Spitzentrio.

Melsungen lieferte Nordhorn vor 3100 Zuschauern in Kassel lange Zeit erbitterte Gegenwehr und stand diszipliniert in der Deckung. Doch um den Favoriten ernsthaft gefährden zu können, hätte das Team von Trainer Robert Hedin seine Chancen besser nutzen müssen. Der Tabellen-Elfte konnte aber zu wenig gegen die aggressive HSG-Deckung ausrichten. Zudem fanden die Gastgeber wiederholt im starken Nordhorner Schlussmann Gentzel ihren Meister.

Filip eiskalt aus sieben Metern 

In der ersten Halbzeit verlief die Partie ziemlich ausgeglichen. Die Führung wechselte ständig. Entscheidend für den Ausgang der Begegnung war die Anfangsphase des zweiten Abschnitts, als die Gäste von 13:14 (33. Minute) auf 20:14 (42.) davonzogen.

Zwar gab sich die Heimmannschaft nicht auf und konnte den Rückstand in den letzten Minuten vorübergehend noch ein wenig verkürzen, für einen Teilerfolg reichte die Zeit aber nicht aus. Außerdem bewies Nordhorns Filip seine Klasse vom Siebenmeterpunkt: Er verwandelte alle sieben Strafwürfe.

Das könnte Sie auch interessieren
Paul Drux machte das entscheidende Tor zum Sieg

Vier deutsche Siege im EHF-Cup

Nikolaj Jacobsen sah ein Sieg seines Teams

Rhein-Neckar Löwen gewinnen in Kristianstad

Kiel konnte gegen Wetzlargewinnen

THW Kiel bleibt Spitzenduo auf den Fersen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.