Mittwoch, 06.02.2008

Handball

Flensburg und Gummersbach siegen souverän

Leipzig - Die SG Flensburg-Handewitt und der VfL Gummersbach haben sich in der Bundesliga für ihre Champions-League-Spiele warm geschossen. Flensburg besiegte HBW Balingen-Weilstetten mit 35:28 (17:12) und Gummersbach schlug den Wilhelmshavener HV 38:23 (18:9).

flensburg, handball
© Getty

Angeführt von den dänischen Europameistern Kasper Nielsen (7) und Lars Christansen (5) ließ Flensburg in Balingen nichts anbrennen. Nur in der Anfangsphase hielten die Gastgeber gegen den Tabellenzweiten mit.

Nach der Pause brachen zunächst alle Dämme, ehe die SG in der Schlussphase einen Gang zurückschaltete. Der ungefährdete Erfolg vor dem deutschen Duell gegen den HSV Hamburg in der Champions League stand nie in Frage.

Neun-Minuten-Entscheidung

Gummersbach, das bereits den schweren gang nach Montpellier antreten muss, hatte die Partie gegen Wilhelmshaven beim Stand von 6:2 bereits nach neun Minuten entschieden.

Dabei präsentierte sich das Team von Trainer Alfred Gislason als Einheit und hatte gleich zehn Torschützen zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren
Frisch Auf Göppingen hat das Final Four in der eigenen Halle erreicht

EHF-Cup: Göppingen erreicht Final Four in eigener Halle

Die Füchse Berlin feierten am Sonntag den fünften Sieg im fünften Spiel

EHF-Cup: Füchse Berlin vorzeitig im Viertelfinale

SG Flensburg-Handewitt hat das Hinspiel in Weißrussland knapp gewonnen

Flensburg gewinnt Hinspiel in Weißrussland knapp


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.