Freitag, 29.02.2008

Handball

Emrich benennt Aufgebot für Olympia-Qualifikation

Leipzig - Der Deutsche Handballbund (DHB) hat dem Weltverband IHF 21 Spielerinnen für die Olympia-Qualifikation der Frauen vom 28. bis 31. März in Leipzig gemeldet.

Aus diesem Kader muss Bundestrainer Armin Emrich am ersten Spieltag sein 14- köpfiges Aufgebot bestimmen. Während der Qualifikation ist ein Tausch möglich."Wie im Vorfeld einer Welt- oder Europameisterschaft geht es darum, mit diesem erweiterten Kader für möglichst viele Fälle abgesichert zu sein", sagte Emrich.

Die deutsche Mannschaft bereitet sich ab dem 16. März in Damp und Barsinghausen auf die Qualifikation vor. Testländerspiele gegen Polen finden in Salzgitter (Montag, 24. März, 18 Uhr) und Celle (Dienstag, 25. März, 19.30 Uhr) statt. In Leipzig kämpfen der WM-Dritte Deutschland sowie Schweden, Spanien und Kuba um zwei Startplätze bei den Olympischen Spielen in Peking.

Der erweiterte Kader für die Olympia-Qualifikation in Leipzig:

Tor: Sabine Englert (Hypo Niederösterreich), Clara Woltering (TSV Bayer 04 Leverkusen), Jana Krause (1. FC Nürnberg), Katja Schülke (Frankfurter HC).

Feld: Nadine Härdter (Thüringer HC), Ulrike Stange (HC Leipzig), Grit Jurack (Viborg HK), Ania Rösler (1. FC Nürnberg), Nina Wörz (Randers HK), Anne Müller (TSV Bayer 04 Leverkusen), Nora Reiche (Viborg HK), Anna Loerper (TSV Bayer 04 Leverkusen), Mandy Hering (Frankfurter HC), Nadine Krause (FC Kopenhagen), Kathrin Blacha (Thüringer HC), Susann Müller (HC Leipzig), Maike Brückmann (HC Leipzig), Maren Baumbach (FC Kopenhagen), Stefanie Melbeck (KIF Vejen Kolding), Anja Althaus (Viborg HK), Sabrina Neukamp (TSV Bayer 04 Leverkusen)


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.