Mittwoch, 13.02.2008

Brand setzt auf die zweite Riege

Mit Junioren-Auswahl gegen die Schweiz

Leipzig - Mit einer verstärkten Junioren-Auswahl bestreiten die deutschen Handballer ihr Länderspiel am 27. Februar in St. Gallen gegen die Schweiz.

Handball, Brand
© DPA

Für den ersten Test nach dem vierten Platz bei der Europameisterschaft in Norwegen stehen in Henning Fritz, Holger Glandorf, Andrej Klimowets und Frank von Behren nur vier Akteure aus dem EM-Kader im Aufgebot des Weltmeisters. Bundestrainer Heiner Brand nominierte zum Großteil Spieler aus den Junioren-Teams, die 2004 und 2006 Europameister geworden waren.

"Das ist für einige Spieler die letzte Chance, sich für die Olympischen Spiele zu empfehlen. Für Peking möchte ich auf der einen oder anderen Position Konkurrenz-Situationen schaffen. Die beiden Besten sollen sich später dann herausbilden", sagte Brand.

Zeit für Experimente 

Steffen Weinhold von der HSG Nordhorn und Markus Richwien von den Füchsen Berlin haben als einzige des 15-köpfigen Kaders noch keine Länderspiel-Erfahrung. Brand hatte schon bei der EM angekündigt, die Begegnung mit der Schweiz für Experimente nutzen zu wollen.

Wegen der Spiele in der Champions League sowie einer Bundesliga-Partie fehlen dem Gummersbacher ohnehin die Spieler des HSV Hamburg, der SG Flensburg-Handewitt, des THW Kiel, des VfL Gummersbach sowie des TBV Lemgo und des TV Großwallstadt.

Das Aufgebot:

Tor: Henning Fritz (Rhein-Neckar Löwen/225 Länderspiele/0 Tore), Silvio Heinevetter (SC Magdeburg/4/0)

Feld: Michael Allendorf (HSG Wetzlar/1/2), Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen/12/29), Frank von Behren (GWD Minden/163/353), Steffen Kneer (HBW Balingen-Weilstetten/1/1), Arne Niemeyer (GWD Minden/12/15), Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten/7/14), Timo Salzer (HSG Wetzlar/1/1), Holger Glandorf (HSG Nordhorn/78/252), Steffen Weinhold (HSG Nordhorn/0/0), Christian Sprenger (SC Magdeburg/32/65), Markus Richwien (Füchse Berlin/0/0), Andrej Klimowets (Rhein-Neckar Löwen/57/146), Christoph Theuerkauf (SC Magdeburg/9/18)


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.