Golf

British Open 2019 - The Open Championship: Termin, TV-Übertragung, Livestream

Von SPOX
Die Qualifikation für das Turnier wurde bereits absolviert.
© getty

Golf-Fans aufgepasst: Mit den British Open, die offiziell auf den Namen "The Open Championship" hört, steht das nächste Major-Turnier vor der Tür. Wann das Turnier stattfindet und wo ihr die besten Golfer der Welt live im TV und Livestream verfolgen könnt, verrät euch SPOX.

Die British Open ist eines der vier Majaor-Turniere im Golfsport und wird als einziges nicht in den USA, sondern auf europäischen Boden ausgetragen. Zudem ist es das älteste Golfturnier der Welt.

British Open 2019: Termin und Austragungsort

Das Major-Golf-Turnier beginnt am 18. Juli und endet drei Tage später am 21. Juli. Ausgetragen wird die British Open im Royal Portrush Club in der nordirischen Grafschaft Antrim.

Traditionell wird das Major auf Linksplätzen ausgetragen, Schottland, England und Nordirland wechseln sich jährlich als Veranstalter ab. Die Austragungsorte werden nach einem festgelegten Open-Rota-Prinzip ausgewählt, folgende neun Plätze gehören dazu:

  • The Old Course in St. Andrews
  • Carnoustie
  • Royal St. George's
  • Royal Birkdale
  • Royal Lytham & St. Annes
  • Turnberry
  • Royal Liverpool
  • Royal Portrush
  • Royal Troon

The Old Course in St. Andrews ist bei dem stetigen Wechsel die einzige Konstante. Hier werden die British Open alle fünf Jahre ausgetragen, immer wenn das Jahr auf 0 oder 5 endet. Wie zum Beispiel in den Jahren 2000, 2005, 2010 und so weiter.

British Open 2019: TV-Übertragung und Livestream

Im Free-TV gibt es keine Möglichkeit, die British Open zu verfolgen. Stattdessen hat sich der Bezahlsender Sky die Rechte an dem Major-Turnier gesichert.

Der Pay-TV-Sender überträgt zum Start am 18. Juli alle vier Runden live. Zudem bietet Sky einen Livestream via Sky Go an.

British Open 2019: Martin Kaymer bangt um Teilnahme

Wie bereits angemerkt, läuft die diesjährige British Open unter dem Namen "The Open Championship", was bedeutet, dass sowohl Profis als auch Amateure die Golfbälle über den Platz schlagen dürfen.

Deutschlands größte Golf-Hoffnung, Martin Kaymer, hat die Qualifikation allerdings auf sportlichem Wege verpasst. Trotzdem besteht weiterhin die Chance auf eine Teilnahme am Turnier. Mit etwas Glück rutscht der 34-Jährige über die Reserveliste in das Teilnehmerfeld.

Auf der "reserve-list" steht Kaymer derzeit auf Platz eins, also müsste nur noch ein Starter kurzfristig seine Teilnahme absagen, damit der Deutsche doch noch aufs Grün darf. Matthias Schmid hält also doch nicht unbedingt alleine die deutsche Fahne in Nordirland hoch.

British Open 2019: Die Favoriten auf den Sieg

Das letzte Major des Jahres ist gespickt mit Stars, der Favoritenkreis auf den Titelgewinn des Claret Jug ist groß. Seit 1873 wird dem Gewinner diese Trophäe verliehen, seit 1927 handelt es sich dabei um eine Nachbildung des Originals. Inzwischen ist der Clared Jug ein Wanderpokal, der jährlich zurückgegeben werden muss.

Jon "Rambo" Rahm hat durch eine eindrucksvolle Leistung jüngst die Irish Open gewonnen und damit bewiesen, dass der 24-Jährige Linksgolf kann - also auf Linkskursen. Das Turnier gilt als optimale Vorbereitung auf die British Open, weshalb es auch als das "St. Andrews Irlands" bezeichnet wird.

Natürlich gehört das Weltranglisten-Spitzentrio ebenfalls zu den Favoriten auf den Turniersieg. Brooks Koepka, Dustin Johnson und Rory Mcllroy gehören laut der Buchmacher zu den absoluten Titelaspiranten, alle drei weisen eine extreme Power beim Abschlag auf und zünden des öfteren 300 Meter Drives.

Koepka, der denkt, dass Majors zu den leichteren Turnieren gehören, um zu gewinnen, befindet sich ohnehin in bestechender Form. Von seinen letzten acht Major-Teilnahmen gewann der US-Amerikaner stolze vier.

Für Tiger Woods lief es nach seinem Sieg beim Masters eher weniger gut. Er blieb in den anschließenden Turnieren hinter seinen Erwartungen zurück und scheiterte bei der PGA Championship sogar am Cut. Zuletzt legte Woods eine Pause ein, ob die kleine Auszeit eine gute Idee war, wird sich nun in Royal Portush zeigen.

Golf: Die Top zehn der Weltrangliste

  • Hier ein Überblick zur Golf-Weltrangliste:
SpielerNationPunkte
Brooks KoepkaUSA11.1391
Dustin JohnsonUSA9.7813
Rory McllroyNordirland8.6218
Justin RoseNordirland8.4072
Tiger WoodsUSA7.2466
Bryson DeChambeuUSA6.6453
Francesco MolinariItalien6.5618
Jon RahmSpanien6.3790
Justin ThomasUSA6.3535
Patrick CantlayUSA6.2097
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung