Donnerstag, 30.01.2014

Dubai Desert Classic

Glanzstart für McIlroy, Deutsche mäßig

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy hat bei der Jubiläums-Ausgabe der Dubai Desert Classic einen Glanzstart hingelegt. Die Deutschen mussten sich mit einem mäßigen Auftakt begnügen.

Vor dieser Kulisse schlagen die Golfstars beim Dubai Desert Classic ihre Bälle ab
© getty
Vor dieser Kulisse schlagen die Golfstars beim Dubai Desert Classic ihre Bälle ab
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Der ehemalige Weltranglistenerste McIlroy spielte bei der 25. Austragung auf dem Par-72-Kurs im Emirates Golf Club im Duell mit Titelverteidiger Stephen Gallacher (Schottland/66) eine lupenreine 63er Runde mit sieben Birdies und einem Eagle an der 3 (Par 5). Damit führte der Brite das Klassement an.

"Das war definitiv meine beste Runde seit langem", sagte der 24-Jährige, der im vergangenen Jahr erst Anfang Dezember bei den Australian Open seinen ersten Saisonsieg gefeiert hatte.

Nur mäßig kamen die beiden deutschen Teilnehmer Marcel Siem (Ratingen) und Maximilian Kieffer (Düsseldorf) aus den Startlöchern. Kieffer quittierte nach einer unaufgeregten Runde mit zwei Birdies und einem Bogey eine 71 auf der Scorekarte, Siem benötigte einen Schlag mehr.

"Roars" plant Major-Siege drei und vier

"Ich habe in den vergangenen Monaten hart gearbeitet", sagte Rory McIlroy, der nach seinem Sponsor-Wechsel zu Nike mit dessen Schlägern lange Zeit nicht zurecht kam. "Das Ergebnis heute sieht nach Routine aus, aber es hat lange gedauert, bis ich wieder rausgehen und so einen Score erzielen konnte", sagte der ehemalige US-Open- und US-PGA-Champion.

Für 2014 hat sich "Roars", der sich in der Silvesternacht mit der ehemaligen Nummer eins im Damen-Tennis, der Dänin Caroline Wozniacki verlobt hatte, seine Major-Siege Nummer drei und vier vorgenommen.

McIlroy hatte die mit 2,5 Millionen Dollar dotierte Dubai Desert Classic 2009 gewonnen, als Nachfolger von Tiger Woods. Der US-Superstar kam am Arabischen Golf am Donnerstag deutlich verbessert zur Vorwoche mit einer 68 ins Klubhaus und war damit zufrieden: "Insgesamt ist das ein wirklich gutes Ergebnis", sagte der Freund der verletzten Skikönigin Lindsey Vonn. Bei seinem Saisoneinstand in der vergangenen Woche im kalifornischen La Jolla war Woods nach einer katastrophalen 79er-Runde am dritten Tag ausgeschieden.

Golf: Die Weltrangliste

Das könnte Sie auch interessieren
Martin Kaymer ist deutlich am Cut gescheitert

Wentworth: Kaymer scheitert am Cut, Kieffer in der Spitzengruppe

Caroline Masson liegt in Ann Arbor nur knapp hinter der Spitze

Masson beginnt in Ann Arbor stark - Gal bangt um Cut

Martin Kaymer muss auf Platz 116 um den Cut bangen

Kaymer muss in Wentworth um Cut bangen


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die US Open 2017?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Sergio Garcia
Martin Kaymer
Ein anderer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.